Setzen Sie auf die Cloud-bereite Plattform von Windows Server 2022 powered by Intel!

Windows Server 2022 powered by Intel

IT-SERVICE.NETWORK empfiehlt:

Windows Server 2022 powered by Intel

Die Modernisierung von Windows Server 2022 vereint lokale Infrastruktur mit der Cloud

  • Neue Hybrid-Funktionen: mit Microsoft Azure Effizienz der Cloud nutzen
  • Mehrschichtige Sicherheit: mit Secured-Core-Lösungen schützen
  • Vereinfachte Remote-Arbeit: sicher aus dem Home Office arbeiten
  • Flexible Plattform: moderne Applikationen bereitstellen

Windows Server 2022: das Betriebssystem ready für die Cloud

Die Prognosen sind eindeutig: In den kommenden Jahren wird die Akzeptanz hybrider Lösungen stark ansteigen. Das ist auch gut so, denn: Für eine fortschreitende Digitalisierung braucht es moderne, flexible Infrastrukturen und fortschrittliche IT-Lösungen. Und Fakt ist: Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die mit der Digitalisierung Schritt halten und dabei auch noch wachsen wollen, profitieren von der Cloud und ihren Möglichkeiten. 

Der Umstieg auf Windows Server 2022 kann dabei nur helfen. Das neue Server-Betriebssystem, basierend auf der Intel® Xeon® Prozessorreihe der 3. Generation, erleichtert KMUs den Weg in die Cloud. Die Software macht sich die Funktionen moderner Hardware gekonnt zu nutze und bereitet den Boden für eine Cloud-bereite Plattform, die wiederum die Realisierung einer hybriden Infrastruktur ermöglicht. Die Aussichten, die sich daraus ergeben, sind rosig: Höhere Verkäufe, mehr Rentabilität, geringere Kosten und verbesserte Datenanalysen klingen für Unternehmen mehr als vielversprechend.

Neue Software = sichere Software

Ein Wechsel zu Windows Server 2022 ist ganz besonders Unternehmen angeraten, die aktuell noch veraltete Software einsetzen. Denn: Die Nutzung veralteter Software ist gefährlich. Ist das Lebensende eines Software-Produkts erreicht, werden nämlich keine neuen Sicherheitspatches bereitgestellt. Und irgendwann ist so eine Software ähnlich durchlöchert wie ein Schweizer Käse, was wiederum Hacker zahlreich aus ihren Löchern lockt. 

Die Hälfte aller Unternehmen, die beispielsweise noch immer Windows Server 2008 einsetzen, werden schon sehr bald aufgrund von Sicherheitsproblemen und Compliance-Verstößen dazu gezwungen sein, auf ein neues Server-Betriebssystem zu aktualisieren. Aber wollen Sie so eine Aktion wirklich holterdiepolter umsetzen müssen? Gehen Sie den Wechsel besser bedacht an – und starten den Prozess am besten sofort!

Neue Technologie ist für den Fortschritt unerlässlich – setzen Sie auf das neue Windows Server 2022 von Microsoft und halten Schritt!

Jetzt vom IT-Experten beraten lassen

Verschiedene Editionen von Windows Server 2022

Microsoft hat das neue Windows Server in drei primären Editionen herausgebracht und holt mit der neuesten Technologie Unternehmen jeder Größenordnung ab. Denn: Die verschiedenen Editionen richten sich einerseits nach der Unternehmensgröße, andererseits bilden sie die unterschiedlichen Anforderungen an Virtualisierung und Rechenzentren ab. 

Welche Edition auch immer für Unternehmen individuell die richtige Lösung ist: Alle Editionen kombinieren Hybrid-Funktionen mit Microsoft Azure, bieten eine fortschrittliche, mehrschichtige Sicherheit sowie höheren Schutz bei Remote-Zugriffen und nutzen eine modernisierte Server-Infrastruktur. Beste Voraussetzungen für die weitere Digitalisierung!

Ihre Vorteile von Windows Server 2022 powered by Intel

Mit den neuen Cloud-fähigen Hybrid-Funktionen von Windows Server 2022, basierend auf der Intel® Xeon® Prozessorreihe der 3. Generation, erweitern Unternehmen ihre lokale IT-Infrastruktur um die Effizienz der Cloud. Klingt kompliziert? Ist es nicht. Zentralisierte sowie vereinfachte Funktionen unterstützen die (interne oder externe) IT-Abteilung bei der Server-Administration und steigern dadurch auch ihre Produktivität. Zudem lassen sich häufig anfallende, oft zeitaufwändige und meist auch fehleranfällige Verwaltungsaufgaben automatisieren, wodurch die IT-Abteilung entlastet wird.

Ein weiteres Schmankerl: Dank erweiterter Funktionen zur Verwaltung lassen sich Multi-Cloud-Infrastrukturen direkt über Microsoft Azure organisieren, steuern und schützen. Mit modernen Monitoring- und Analyse-Funktionen können IT-Teams außerdem tiefe Einblicke in die Infrastruktur, Netzwerke und Applikationen gewinnen und durch die gewonnenen Erkenntnisse fundierte Entscheidungen treffen.

Auch im Bereich der Security bringt Windows Server 2022 einige Neuerungen mit. Das Herzstück dabei ist der Secured Core als neuer Sicherheitsstandard für Windows-Server. Die Secured-Core-Lösungen schützen die Infrastruktur vor Angriffen, Diebstahl und Manipulation, zudem sichern sie sensible Informationen nachhaltig. Die kombinierten Sicherheitsfunktionen zur Erkennung und Abwehr von Gefahren sollen sowohl die Infrastruktur als auch sensible Unternehmensdaten als geistiges Eigentum absichern. Auch mobile Bedrohungen lassen sich mit den neuen Sicherheitsfeatures besser abwehren.

Windows Server 2022 bietet eine fortschrittliche Sicherheitslösung, die Hardware, Firmware und Betriebssystem umfasst und damit einen ganzheitlichen Schutz auf allen Angriffsebenen gewährleistet. Indem Unternehmen das neue Betriebssystem Windows Server 2022 mit moderner Hardware nutzen, schöpfen sie die Potenziale der Secured-Core-Lösungen optimal aus. Eine Verschlüsselung nach dem Standard AES-256 stellt sicher, dass Compliance-Anforderungen zum Datenschutz eingehalten werden.

Den verstärkten Einsatz von Remote-Verbindungen aus dem Home Office während der Corona-Pandemie haben Cyberkriminelle genutzt, um genau solche Verbindungen gezielt auszunutzen – und waren dabei leider auch häufig erfolgreich. Microsoft hat dies zum Anlass genommen, um bei Windows Server 2022 die Sicherheit auch für derartige Remote-Verbindungen deutlich zu verbessern. Mitarbeiter haben dadurch die Möglichkeit, über einen komfortablen und sicheren Zugriff auf Remote-Desktops und -Apps von nahezu überall produktiv zu arbeiten. Dabei überzeugen sowohl Leistung als auch Grafikqualität.

IT-Abteilungen erhalten durch Windows Server 2022 das passende Rüstzeug, um mit Hilfe von Remote-Desktop-Verbindungen Server auch lokal zu verwalten. Nicht nur dadurch ergeben sich große Vorteile für Unternehmen. Denn: Weitere Vorteile entstehen durch die vereinfachte Verwaltung der Remote-Desktop-Lizenzen sowie durch die einfache Zuteilung von Client-Zugriffslizenzen (Client Access Licenses, CALs) für Remote Desktop Services. 

Eine moderne IT-Infrastruktur gilt heutzutage als das Rückgrat von Unternehmen. Nur, wenn das gesamte Unternehmensnetzwerk stabil und sicher aufgebaut ist, können Geschäftsprozesse wirklich effizient verlaufen. Windows Server 2022 stellt diesbezüglich einen wichtigen Baustein dar. Die Datacenter-Lösungen basierend auf der neuen Windows-Server-Software verbessern nämlich sowohl die Effizienz von Rechenzentren als auch die Verwaltung der vorhandenen Ressourcen. 

Das Ergebnis sind hochperformante Speicher- und Netzwerklösungen, die eine effiziente sowie wirtschaftliche Skalierung ermöglichen – profitieren können davon Unternehmen jeder Größe. Durch den Einsatz eines modernen Betriebssystems, basierend auf einer containerisierten Plattform, verschaffen sich Unternehmen zahlreiche neue Möglichkeiten – unter anderem hinsichtlich der Entwicklung zuverlässiger und leistungsfähiger Apps. Damit stellen sich Unternehmen wettbewerbsfähig auf und machen sich die mit Windows Server 2022 gesetzten Schwerpunkte auf Sicherheit, Funktionsumfang und Flexibilität zunutze.