Doxing – Definition

Hier finden Sie verständliche Erklärungen zu den wichtigsten Begrifflichkeiten rund um das Thema IT.

Was ist Doxing?

Doxing oder Doxxing („Dox“ als Abkürzung für „Documents“) bezeichnet das internetbasierte Zusammentragen und Veröffentlichen von personenbezogenen Daten an einem zentralen Ort wie einer Datenbank. Hierzu gehören Kontaktdaten und -adressen, Informationen zu Kontakten, Beziehungen oder Gruppenzugehörigkeit, aber auch freizügige Fotos oder intime Aussagen.

Wozu dient Doxing?

Die mit Doxing verbundenen Absichten sind stets gegen die „gedoxte“ Person gerichtet. Die gesammelten Daten werden hierbei zumeist als Erpressungsmittel gegen die besagte Person oder als Werkzeug zur öffentlichen Diffamierung genutzt. Bekanntestes Beispiel für eine solche öffentliche Diffamierung durch Doxing ist die chinesische Suchmaschine Renrou Sousuo (Deutsch: „Suchmaschine für Menschenfleisch“). Auch ist die Nutzung der Daten als Grundlage für eine fingierte Fremddarstellung von dieser Person in Form von Social Engineering möglich.

Das Lexikon für IT-Begriffe

In unserem Lexikon finden Sie Definitionen, Beschreibungen und verständliche Erklärungen zu den relevantesten Fachbegriffen rund der IT-Branche.

Zur Übersicht aller Begriffe

Weitere IT-Dienstleister finden

IT-Dienstleister finden

Über 400 Standorte deutschlandweit

Weitere Beiträge