Glasfaser – Definition

Hier finden Sie verständliche Erklärungen zu den wichtigsten Begrifflichkeiten rund um das Thema IT.

Was ist Glasfaser ?

Der Begriff Glasfaser definiert eine schnelle Form der Datenübertragung in Form eines Telefon- und Internetanschlusses. Die Datenübertragung erfolgt hierbei über eine aus Glas bestehende lange, dünne Faser, an die eine Vielzahl von Endprodukten angeschlossen werden kann. Somit reicht ein einziges Glasfaserkabel aus, um mehrere Häuser innerhalb eines begrenzten Umkreises mit dieser Form der Breitband-Verbindung zu versorgen. Die Form der Datenübertragung spielt bei der medialen Vernetzung grundsätzlich eine große Rolle, da ihre Schnelligkeit unter anderem auf das Arbeitstempo Einfluss nimmt.

ISDN vs. DSL vs. Glasfaser

Unter den Breitband-Varianten gelten Glasfasernetze als derzeit schnellste Form der Datenübertragung, weshalb ein flächendeckender Breitbandausbau zum Glasfasernetz stattfindet. Langsamere Breitband-Varianten stellen die DSL- sowie die ISDN-Leitung dar; sie gelten daher als Vorläufer der Glasfasernetze.

Das Lexikon für IT-Begriffe

In unserem Lexikon finden Sie Definitionen, Beschreibungen und verständliche Erklärungen zu den relevantesten Fachbegriffen rund der IT-Branche.

Zur Übersicht aller Begriffe

Weitere IT-Dienstleister finden

IT-Dienstleister finden

Über 400 Standorte deutschlandweit

Weitere Beiträge