Linux-Distribution – Definition

Was ist eine Linux-Distribution?

Eine Linux-Distribution (kurz LD) ist die Auswahl bestimmter Software und einem Kernel von Linux, die aufeinander abgestimmt sind. Je nach Anwendungszweck werden verschiedene Anwenderprogramme hinzugefügt.

Was zeichnet eine Linux-Distribution aus?

Im Gegensatz zu Windows und macOS beinhalten Linux-Distributionen eine große Anzahl an Programmen, die in den sogenannten Repositories (verwaltetes Verzeichnis zur Speicherung und Beschreibung von digitalen Objekten für ein digitales Archiv) zur Installation bereit stehen. Beliebte und häufig genutzte Linux-Distributionen sind Debian, Red Hat und Unbuntu, doch es gibt noch weitaus mehr Linux-Distributionen, die sowohl in der Open-Source-Variante aber auch kommerziell fortwährend weiterentwickelt werden.

Zurück zur Übersicht

IT-Dienstleister finden