WLAN – Definition

Hier finden Sie verständliche Erklärungen zu den wichtigsten Begrifflichkeiten rund um das Thema IT.

Was ist WLAN?

Der Begriff WLAN ist die Abkürzung für Wireless Local Area Network (deutsch: drahtloses Lokal-Netzwerk). Über dieses drahtlose, lokale Netzwerk wird den darin eingebundenen Geräte – vereinfacht gesagt – ein Internetzugang bereitgestellt. Dazu müssen die Endgeräte durch die Eingabe des WLAN-Passworts mit dem WLAN-Router, dem zentralen Element des WLAN-Netzwerks, verbunden sein.

Die Kommunikation zwischen Router und Endgeräten erfolgt über Funk auf einer Frequenz zwischen 2400 und 5725 MHz. Das WLAN-Netzwerk ist demnach also ein Funknetz. Neben einem kabelgebundenen Netzwerk (LAN) ist das WLAN oft die Grundlage eines Heimnetzwerkes. Aber auch viele Unternehmen sind heutzutage auf funktionierende WLAN-Netzwerke angewiesen. Neben privaten WLAN-Netzwerken existieren außerdem öffentliche WLAN-Netze, beispielsweise in Bus und Bahn.

Gut zu wissen: Vor allem im Ausland ist häufig von WiFi die Rede, wenn eigentlich WLAN gemeint ist; auch in Deutschland setzt sich die Bezeichnung WiFi als Synonym für WLAN immer weiter durch.

Wie funktioniert WLAN?

Der Router erhält das Internet-Signal per Kabel über den Telefon- oder Internetanschluss des Netzanbieters und empfängt darüber Daten aus dem Internet. Er analysiert und verwertet die ankommenden Daten und leitet sie anschließend per Funk an die eingebundenen Laptops, Smartphones und Tablets weiter. Dieses Prozedere funktioniert auch andersherum, sprich: Ein Nutzer versendet über sein Endgerät Daten, per Funk erreichen diese den Router, der die Daten dann weiterleitet.

Das Lexikon für IT-Begriffe

In unserem Lexikon finden Sie Definitionen, Beschreibungen und verständliche Erklärungen zu den relevantesten Fachbegriffen rund der IT-Branche.

Zur Übersicht aller Begriffe

Weitere IT-Dienstleister finden

IT-Dienstleister finden

Über 400 Standorte deutschlandweit

Weitere Beiträge