Aufzeichnungspflicht für Arbeitszeit

Maßgeschneiderte Software-Lösungen für Ihr Unternehmen

Kümmern Sie sich frühzeitig um ein Tool zur Stundenerfassung

Der Europäische Gerichtshof hat es beschlossen: Künftig müssen Sie die Arbeitszeit Ihrer Mitarbeiter erfassen. Es ist natürlich zu erwarten, dass das Urteil viele Unternehmensabläufe ordentlich aufmischen wird. Eher früher als später bleibt Ihnen keine andere Wahl, als der Aufzeichnungspflicht für Arbeitszeit Rechnung zu tragen. Kümmern Sie sich deshalb besser frühzeitig darum, ein System zur Erfassung der Arbeitsstunden in Ihrem Unternehmen zu implementieren. Unterstützung gesucht? Unsere IT-Experten helfen Ihnen gern.

Unsere IT-Experten sind mit ihrem Angebot immer am Puls der Zeit und bieten Ihnen:

  • Intensive Unterstützung bei der Implementierung eines Arbeitszeiterfassungssystems in Ihrem Unternehmen
  • Passgenaue Auswahl der für Ihr Unternehmen am besten geeigneten Software zur Stundenerfassung
  • Detaillierte Einführung in sämtliche Funktionen der ausgewählten Lösung zur Erfassung der Arbeitszeit

Lassen Sie sich Software-Lösungen zur Zeiterfassung vorstellen, wählen das für Sie passende System aus und überlassen unseren Profis die Implementierung – und schon sind Sie für die Aufzeichnungspflicht der Arbeitszeit gerüstet!

Keine Panik vor der Aufzeichnungspflicht

Natürlich möchten Sie, dass Ihre Mitarbeiter dauerhaft fit bleiben. Genau das ist auch die Intention hinter der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs: Durch die Aufzeichnungspflicht für Arbeitszeit soll sichergestellt werden, dass Ihre Angestellten pro Woche maximal 48 Stunden arbeiten und jeden Tag mindestens elf Stunden am Stück frei haben. Grundsätzlich ist das Urteil, das europaweit gilt, also durchaus zu begrüßen. Trotzdem mögen Ihnen der initiale Aufwand und die Frage nach der Durchführbarkeit im ersten Moment vielleicht Bauchschmerzen bereitet haben. Wie genau lässt sich so eine Stundenaufzeichnung technisch realisieren? Wie können die Vorgaben bei einer Tätigkeit im Außendienst umgesetzt werden? Und wie lässt sich das neue Arbeitszeitschutzgesetz mit den flexiblen Gleitzeit- und Home-Office-Regelungen oder gar der Vertrauensarbeitszeit in Ihrem Unternehmen in Einklang bringen?

Da stellen sich Ihnen definitiv einige Hindernisse in den Weg. Zum Glück können wir Ihnen die Sorge nehmen: Mittlerweile gibt es verschiedene Software-Lösungen am Markt, mit denen Sie alle Aspekte rund um das neue Arbeitszeitgesetz in den Griff bekommen. Unsere Experten beraten Sie gern zu den verschiedenen Programmen und unterstützen Sie im Entscheidungsprozess. Ist das System einmal ausgewählt, übernehmen wir auch gern Implementierung und Schulung Ihrer Mitarbeiter – und schon sind Sie in Sachen Aufzeichnungspflicht für Arbeitszeit bestens gerüstet!

Weitere IT-Dienstleister finden

IT-Dienstleister finden

Über 300 Standorte deutschlandweit

Umfassende Beratung zu Zeiterfassungstools

Mit Blick auf die Arbeitswelt 4.0 erscheint die Entscheidung des EuGH anfangs wie ein gewaltiger Rückschritt. Aber: Trotz des künftig gesetzlich vorgeschriebenen Stundenzettels können Sie Ihren Mitarbeitern dank vielfältiger Möglichkeiten der Stundenaufzeichnung weiterhin die gewohnten Freiheiten einräumen. Der klassischen Excel-Arbeitszeiterfassung und der Kombination aus elektronischem Chip und digitaler Stempeluhr stehen heute viele zeitgemäße und flexible Lösungen zu Seite. Die speziellen Anwendungen lassen sich in elektronischer Form am Arbeitsrechner und sogar mittels App auf dem Smartphone bedienen. Gern helfen Ihnen unsere Experten mit Ihrem Fachwissen auf die Sprünge und bringen Sie zu den Software-Lösungen auf den neuesten Stand. Auch bei der Wahl des für Ihr Unternehmen perfekten Tools ist Ihnen Unterstützung gewiss – und zwar unabhängig von Hersteller und Art der Lösung. Verschiedene Faktoren gilt es dabei zu berücksichtigen, darunter beispielsweise Unternehmensgröße und Wirtschaftsbranche.

Passendes hierzu aus unserem Blog

Moderne Tools sind echte Wundertüten

Nach der dank Expertenhilfe unkomplizierten Implementierung und einer ersten Eingewöhnungszeit bei den Mitarbeitern, zeigt sich schnell: So ein Zeiterfassungstool kann große Vorteile haben. Viele dieser Tools lassen sich – mit etwas Know-how – an bestehende Systeme anpassen; sie sind an PC, Mac, Smartphone, Tablet und Terminal gleichermaßen nutzbar; sie erfassen Urlaub, Krankenstand und Zeitausgleich; sie ermöglichen individuelle und flexible Arbeitszeitmodelle; sie kennen und berücksichtigen internationale Arbeitsgesetze; und sie spucken am Monatsende per Knopfdruck den digitalen Stundenzettel für die Lohnabrechnung aus. Mit der richtigen Software können Ihre Mitarbeiter mit wenigen Klicks ihre Arbeitszeiten erfassen und ihre restliche Arbeitszeit berechnen – von überall auf der Welt. Klingt praktisch, ist es auch. Und wir sorgen dafür, dass die Software auf allen Endgeräten funktioniert und die Arbeitszeitaufzeichnungen problemlos zentral einlaufen. Das Anliegen des Europäischen Gerichtshofs, dass Mitarbeiter die maximale Arbeitszeit nicht überschreiten und diesbezüglich arbeitsrechtlich geschützt sind, ist mit all diesen Möglichkeiten jedenfalls gut zu realisieren. Kontaktieren Sie einen unserer Dienstleister und haken die Zeiterfassung auf Ihrer To-Do-Liste ab. Denn: Mit uns als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite wird die Aufzeichnungspflicht für Arbeitszeit ein Klacks!