Hinweis aus aktuellem Anlass!

Um einen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus zu leisten, weisen wir Sie darauf hin, dass wir viele unserer Leistungen per Fernwartung erbringen können. Kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen auch aus der Ferne.

close

Home Office einrichten

Perfekt ausgestattete Telearbeitsplätze dank Profi-Hilfe

Rüsten Sie Ihre Mitarbeiter technisch perfekt für das Home Office aus

In einigen Unternehmen ist das Home Office längst gelebte Praxis. Andere haben bisher noch keine Notwendigkeit gesehen, die Voraussetzungen für das mobile Arbeiten zu schaffen – und hatten plötzlich das Nachsehen, als sie ihre Mitarbeiter im März 2020 von heute auf morgen ins Home Office schicken sollten. Mit der Unterstützung eines versierten IT-Dienstleisters ist diese Herausforderung zwar durchaus auch kurzfristig zu realisieren, meist sind hier aber nur Übergangslösungen möglich. Auf lange Sicht sollten Sie unbedingt ein passgenaues Home-Office-Konzept realisieren. Sie benötigen dabei Unterstützung? Unsere IT-Experten sind bei der Implementierung einer Home-Office-Lösung gern zur Stelle!

Unsere IT-Experten wissen, was für das Home Office wichtig ist, und bieten Ihnen:

  • Intensive Beratung bei der Erarbeitung eines individuellen Home-Office-Konzepts für Ihr Unternehmen
  • Unterstützung bei der Ausstattung Ihrer Mitarbeiter mit passgenauer Hardware und Software inklusive Beschaffung
  • Implementierung von umfassenden Sicherheitsmaßnahmen für die Telearbeit, um Ihre Unternehmensdaten zu schützen

Lassen Sie sich zu den Möglichkeiten der Home-Office-Einrichtung beraten, wählen Sie die gewünschte Hard- und Software aus und überlassen unseren Profis die Implementierung – und schon sind Sie für das Home Office gerüstet!

Home Office einrichten mit Profi-Unterstützung

Ein perfekt auf ein Unternehmen zugeschnittenes Home-Office-Konzept zu erarbeiten und umzusetzen, ist ein Unterfangen, dass eigentlich mehrere Wochen bis hin zu Monaten in Anspruch nimmt. Es gibt schließlich verschiedene Aspekte zu berücksichtigen. Einerseits sind diese organisatorischer Natur. Sie müssen sich überlegen, welche Regeln für Mitarbeiter im Home Office gelten müssen, damit die Zusammenarbeit auch funktioniert. Ein gemeinsam gepflegter Kalender ist zum Beispiel sinnvoll. Jeder Mitarbeiter sollte dort zwingend seine Arbeitszeiten eintragen und Verfügbarkeiten anzeigen. Außerdem muss auch am Telearbeitsplatz die Erreichbarkeit gewährleistet sein. All das gilt es aus Unternehmenssicht vor der offiziellen Einführung abzustecken und rechtzeitig an die Mitarbeiter zu kommunizieren.
Andererseits muss die Home-Office-Ausstattung technisch für Ihre Mitarbeiter optimiert sein. Das fängt bei der Hardware an und reicht bis zu Software, die die Zusammenarbeit im Team auch bei räumlicher Distanz vereinfacht. Zur Hardware-Grundausstattung für den Telearbeitsplatz zählen Laptop, Maus und Headset. Eventuell werden auch ein zweiter und dritter Monitor und eine externe Tastatur mit Nummernfeld benötigt. Bei der Software wird es individueller. Neben einem Betriebssystem sind verschiedene Grundprogramme notwendig, hinzu kommen spezielle Kommunikationslösungen und branchenspezifische Software. Nur wenn die Home-Office-Ausstattung perfekt auf Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter abgestimmt ist, kann die Arbeit im Home Office ohne Effizienzverluste funktionieren

Weitere IT-Dienstleister finden

IT-Dienstleister finden

Über 400 Standorte deutschlandweit

Gut geschützt von zuhause aus arbeiten

Egal ob im Home Office oder beim mobilen Arbeiten während einer Geschäftsreise – Ihre Mitarbeiter werden auch auf Daten innerhalb Ihres Firmennetzwerks zugreifen müssen, um ihrer Arbeit nachzugehen. Technisch ist das natürlich machbar. Aber: Der Zugriff von extern muss unbedingt vor Unbefugten geschützt werden. Ohne entsprechende Schutzmaßnahmen ist es zum Beispiel für Cyberkriminelle ein Leichtes, sich Zutritt zu verschaffen. Und dann wird es für Sie gefährlich. Es geht hier um Betriebsgeheimnisse, die abgegriffen und Ihrer Konkurrenz in die Hände fallen können; genauso geht es um sensible Kundendaten, die gestohlen und im Internet für kriminelle Zwecke zur Verfügung gestellt werden könnten. Auf eine daraus resultierende Bekanntschaft mit einer Datenschutzbehörde können und möchten Sie sicherlich verzichten – Stichwort DSGVO.

Sie kommen daher nicht um die Nutzung einer VPN-Lösung herum. Das virtuelle private Netzwerk wird auf den mobilen Geräten der Mitarbeiter installiert und stellt dann eine verschlüsselte und dementsprechend sichere Verbindung her. Auf diese Weise können Ihre Angestellten auch bei der Fernarbeit problemlos auf Informationen innerhalb des Firmennetzwerks zugreifen.

Passendes hierzu aus unserem Blog

Hilfreiche Tools zur Arbeit im Home Office

An unterschiedlichen Orten sitzen, aber trotzdem ohne qualitative Einschränkungen zusammenarbeiten – das wird durch Messenger- und Kollaborationsprogramme wie Slack oder Microsoft Teams möglich. Team-Channel, Einzel- und Gruppen-Chats sowie (Video-)Anrufe und digitale Meetings unterstützen die Zusammenarbeit an gemeinsamen Projekten. Über Cloud-Lösungen wie Microsoft Office 365 oder Google Drive können Dokumente zentral gesammelt, geteilt und bearbeitet werden. Per Zugriffsmanagement lässt sich definieren, wer welche Dokumente einsehen darf. Neben Kollaborationstools ist aber noch weitere Software für die Vernetzung im Home Office hilfreich. Dazu zählen Lösungen für das Projektmanagement, für die Dokumentenablage sowie für die Zeiterfassung.

Welche Hardware und Software sich für Ihr Unternehmen besonders eignen, klären Sie am besten im persönlichen Gespräch mit einem Experten aus unserem Netzwerk. Wir erarbeiten für Sie ein umfassendes Home-Office-Konzept, kümmern uns um die Beschaffung von Hardware und Software und sorgen für die optimale Implementierung innerhalb Ihres Unternehmens. Übrigens: Innerhalb unseres Modern-Workplace-Angebots können Sie Ihre Home-Office-Ausstattung auch mit Laufzeiten ab sechs Monaten bei uns mieten. Nehmen Sie Kontakt auf und lassen Sie sich beraten!