Dashboard-Software – Definition

Hier finden Sie verständliche Erklärungen zu den wichtigsten Begrifflichkeiten rund um das Thema IT.

Was ist Dashboad-Software?

Bei einer Dashboard-Software handelt es sich um eine zentrale Oberfläche, auf der Daten aus verschiedenen Tools, Anwendungen und Systemen zusammengeführt und im Hintergrund ausgewertet werden. Sie ist damit der Schlüssel zu einem ganzheitlichen Berichtswesen (Reporting) und liefert in Echtzeit wichtige Kennzahlen auf einen Blick. Die Software macht dabei Verbindungen zwischen einzelnen Daten unterschiedlicher Herkunft sicht- und greifbar. Die Aufarbeitung und Darstellung dieser Daten kann unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten wichtige Erkenntnisse bringen und damit Einfluss auf die strategische Ausrichtung eines Unternehmens haben.

Eine Dashboard-Software kann – je nach Zielsetzung und den ihr zugrunde liegenden Daten – in unterschiedlichen Abteilungen/Geschäftsbereichen eingesetzt werden. Beliebte Beispiele sind das Marketing (zum Beispiel Google Analytics), der Vertrieb (Übersicht von KPIs), die Personalabteilung (Übersicht von Fehlzeiten, Überstunden usw.) oder die Buchhaltung (Einsparpotenziale, Ausgaben usw.), aber natürlich gibt es auch noch viele weitere.

Welche Vorteile solche sogenannten Business-Intelligence-Tools im Detail haben, können Sie in unserem Artikel „Dashboard-Software für Reportings“ lesen.

Das Lexikon für IT-Begriffe

In unserem Lexikon finden Sie Definitionen, Beschreibungen und verständliche Erklärungen zu den relevantesten Fachbegriffen rund der IT-Branche.

Zur Übersicht aller Begriffe

Weitere IT-Dienstleister finden

IT-Dienstleister finden

Über 400 Standorte deutschlandweit

Weitere Beiträge