Personenbezogene Daten – Definition

Was sind personenbezogene Daten?

Als personenbezogene Daten (kurz pb-Daten) sind nach den Datenschutzgesetzen der deutschsprachigen Staaten Einzelangaben und -informationen aller natürlichen Personen zu fassen. Je nach Gesetz sind auch Daten zu juristischen Personen als „personenbezogen“ zu verstehen.

Definition nach DSGVO

Nach Artikel 4, Absatz 1 (Seite 33) der Europäischer Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) werden personenbezogene Daten definiert als „alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden ‚betroffene Person‘) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann“.

Zurück zur Übersicht

IT-Dienstleister finden