Hinweis aus aktuellem Anlass!

Um einen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus zu leisten, weisen wir Sie darauf hin, dass wir viele unserer Leistungen per Fernwartung erbringen können. Kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen auch aus der Ferne.

close

DDoS-Angriff – Definition

Was ist ein DDos-Angriff?

Die Abkürzung DDoS steht für Distributed Denial of Service und ist das Ergebnis einer gezielten Attacke, die in der Regel mit Schadsoftware durchgeführt wird. Bei einem DDoS-Angriff handelt es sich um eine spezielle Angriffsform von Hackern/Cyberkriminellen, die im „Erfolgsfall“ den Ausfall eines oder mehrerer Dienste bzw. Systeme begründet. Ursache für die Nicht-Verfügbarkeit oder den Total-Ausfall dieser Dienste und Systeme ist häufig eine Überlastung der Infrastruktur.

Die Cyberkriminellen infizieren dabei einen oder mehrere Rechner eines Netzwerks mit einer speziellen Schadsoftware. Diese generiert unzählige, gleichzeitige Anfragen an die Infrastruktur bzw. Server, sodass selbige vor Überlastung zusammenbrechen und keine Anfragen (auch normale) mehr verarbeiten können. In Folge dessen fallen einzelne Dienste und Systeme einfach aus. Ein verhältnismäßig harmloses Beispiel kann eine Nicht-Verfügbarkeit der Internetseite sein.

DDoS-Angriffe richten sich häufig gegen größere Institutionen oder Unternehmen und verursachen nicht selten finanziellen Schaden (lesen Sie in diesem Zusammenhang unseren Artikel „DDoS-Angriffe – Milliarden Schäden und hohe Ausfallzeiten“). Der Schaden kann beispielsweise dadurch entstehen, dass stark frequentierte Online-Shops nicht mehr erreichbar sind, oder auch dadurch, dass die Opfer in der Hoffnung auf ein Ende der DDoS-Attacke auf eine Lösegeldforderung der Hacker eingehen und die geforderte Summe zahlen. Schutz vor DDoS-Angriffen bieten moderne IT-Sicherheitslösungen.

Für nähere Informationen zum Schutz vor DDoS-Angriffen, lesen Sie unseren Blogpost „DDoS-Attacken – Wie sich Unternehmen vor DDoS-Angriffen schützen“.

Zurück zur Übersicht

IT-Dienstleister finden