Patch – Definition

Was ist ein Patch?

Patch (aus dem Englischen für „Flicken“) ist eine Aktualisierung für Software, die Korrekturen vornimmt und/oder Sicherheitslücken schließt. Software-Patches werden gelegentlich auch ohne explizite Inkenntnissetzung des Benutzers durchgeführt oder als notwendige Aktualisierungen ausgewiesen. Beim Patch-Management wird die Durchführung von Patches extern gesteuert.

Patch-Arten

Prinzipiell können vier unterschiedliche Patch-Typen unterschieden werden:

  • Bugfix: Behebung von technischen Fehlern im Programm-Quellcode
  • Hotfix oder Critical-Patch-Update: Sofortige Fehlerbehebung von schwerwiegenden Problemen, die im Anwendungsprogramm durchgeführt wird
  • Sicherheitspatch: Korrektur, mit der Sicherheitslücken geschlossen werden
  • Update: Aktualisierung, die Funktionserweiterungen und/oder Fehlerbereinigungen umfasst

Was ist ein Day-One-Patch?

Day-One-Patches (frei aus dem Englischen für „Tag-Eins-Nachbesserung“) sind Aktualisierungen, die direkt noch am Tag der Veröffentlichung ausgeführt werden. Day-One-Patches werden oft in Bezug auf von Erst-Nutzern gemeldete Bugs und Probleme durchgeführt.

Was ist der Patch-Day?

Der Patch-Day (auch Patchday) ist die Bezeichnung für einen festgelegten Tag, an dem sämtliche wichtigen Patches für alle oder die zentralen Produkte einer Firma ausgeführt werden. Den ersten bekannten Patch-Day hat Microsoft im Jahr 2003 umgesetzt. Microsoft veröffentlicht bis heute wichtige Patches an einem einheitlichen Tag. Zum Teil wird der Patch-Day aufgrund der Etablierung des Wochentags, an dem er durchgeführt wird, auch als Patch-Tuesday bezeichnet.

Zurück zur Übersicht

IT-Dienstleister finden