Domain Name System (DNS) – Definition

Hier finden Sie verständliche Erklärungen zu den wichtigsten Begrifflichkeiten rund um das Thema IT.

Was ist DNS?

Der Begriff Domain Name System (kurz: DNS) bezeichnet einen zentralen Dienst in IP-basierten Netzwerken wie Computern. Wird eine Webadresse im Browser eingegeben, leitet das System die Anfrage an die zugehörige IP-Adresse, sprich den Server des Webseiten-Betreibers, weiter, sodass der Nutzer auf die zugehörige Seite gelangt. Somit funktioniert das System ähnlich wie ein Telefonbuch, indem es ein Verzeichnis von Namen darstellt, die mit bestimmten Zahlen (den IP-Adressen) korrespondieren. Da das System vorwiegend im Hintergrund arbeitet, ist es vielen Nutzern gar nicht direkt bekannt.

Notwendigkeit von DNS

Aufgrund der immens hohen und mittlerweile unüberschaubaren Nutzer- und Geräteanzahl ist es nicht mehr möglich, jede IP-Adresse eigenständig zu koordinieren. Diese Aufgabe übernimmt nun das Domain Name System, indem der eigene Rechner eine Anfrage auf die Übermittlung der IP-Adresse des jeweiligen Domainnamens an einen Server verschickt. Dabei gibt es nicht einen zentralen Server, sondern das System verteilt die mittlerweile mehr als 332 Millionen Domain-Namen weltweit auf mehrere DNS-Server, die miteinander kooperieren und sich gegenseitig regelmäßig aktualisieren. Durch eine lokale Speicherung im Cache lässt sich eine erneute DNS-Abfrage umgehen, was zu einer Zeitersparnis bezüglich der Ladezeit einer Webseite führt.

Besonders für den Schutz vor Cyberkriminalität spielt das Domain Name System neben vielen anderen Sicherheitsmaßnahmen eine wichtige Rolle, da E-Mail-Server beispielsweise regelmäßig den DNS-Eintrag von E-Mail-Absendern prüfen und so Spam-E-Mails aus dem Postfach filtern können.

Das Lexikon für IT-Begriffe

In unserem Lexikon finden Sie Definitionen, Beschreibungen und verständliche Erklärungen zu den relevantesten Fachbegriffen rund der IT-Branche.

Zur Übersicht aller Begriffe

Weitere IT-Dienstleister finden

IT-Dienstleister finden

Über 400 Standorte deutschlandweit

Weitere Beiträge