Hinweis aus aktuellem Anlass!

Um einen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus zu leisten, weisen wir Sie darauf hin, dass wir viele unserer Leistungen per Fernwartung erbringen können. Kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen auch aus der Ferne.

close

Vishing – Definition

Was ist Vishing?

Der Begriff Vishing ist eine Abkürzung für „Phishing via VoIP“ oder „Voice Phishing“ und beschreibt den Datendiebstahl via Telefon. Im Gegensatz zum klassischen Phishing (meist via E-Mail) oder dem Pharming (via gefälschten Webseiten) machen sich Betrüger beim Vishing den Vorteil des „persönlichen Kontakts“ am Telefon zunutze.

Ablauf von Vishing-Attacken

Durch das persönliche Gespräch und eine gute Vorbereitung versuchen sie, das Vertrauen der angerufenen Personen zu gewinnen, sympathisch zu erscheinen und so am Ende an sensible, persönliche Daten und/oder vertrauliche Informationen zu gelangen. Das bekannteste Beispiel für Vhishing ist der sogenannte „Enkeltrick“, bei dem Betrüger betagte Senioren anrufen, sich als ihr Enkel mit akuten Geldproblemen ausgeben und anschließend einen „Bekannten” vorbeischicken, um den Leihbetrag abzuholen

Mittlerweile betrifft Vishing aber auch immer öfter Unternehmen, die eher nicht mit derartigen Betrugsmaschen rechnen und daher besonders leichte Opfer darstellen können, wenn sich die Betrüger als Bankberater oder Journalisten ausgeben.

Weitere Informationen und Tipps dazu, wie Sie sich persönlich und Ihr Unternehmen vor Vishing schützen können, finden Sie in unserem Blog-Artikel „Vishing – bei Anruf Gefahr“.

Zurück zur Übersicht

IT-Dienstleister finden