Energieeffizienz bei der Arbeit

So schützen Sie unser Klima

Von in Aktuelles
29
Apr
'20

Energieeffizienz bei der Arbeit: Nicht erst seit der Fridays-for-Future-Bewegung stehen Klima- und Umweltschutz bei vielen Unternehmen auf der To-Do-Liste. Betriebe, die sich in Sachen Klimaschutz besonders ins Zeug legen, können damit sogar aktiv ihre Attraktivität bei Geschäftspartnern und Bewerbern fördern.

Welchen Beitrag leisten Sie, um die Energieeffizienz in Ihrem Büro zu verbessern? Wir geben Tipps.

Das Bild zeigt ein Plakat der Fridays-for-Future-Bewegung, die regelmäßig für mehr Klimaschutz protestiert. Energieeffizienz ist eine wichtige Maßnahme. Bild: Unsplash/Markus Spiske

Die Fridays-for-Future-Bewegung protestiert regelmäßig für mehr Klimaschutz. Auch die Energieeffizienz ist eine wichtige Maßnahme. Bild: Unsplash/Markus Spiske

Energieeffizienz steigern, Attraktivität fördern

Energieeffizienz wird zu einem immer wichtigeren Thema. Spätestens seitdem Greta Thunberg Menschen allen Alters hinter ihrer Bewegung vereint und regelmäßig freitags zu Protesten aufruft, ist klar: Das Thema Klima mobilisiert und bewegt Millionen Menschen weltweit. Aktuelle Naturkatastrophen führen selbst Zweiflern vor Augen, dass der Klimawandel existiert. Und genau darum ist es an der Zeit, etwas dagegen zu unternehmen.

Glücklicherweise ist es so, dass es gar nicht mal schwierig ist, sich Klima-bewusst(er) zu verhalten. Unsere Tipps aber auch technische Entwicklungen führen uns vor Augen, dass der Schritt zu mehr Energieeffizienz einfacher sein kann, als Sie vermutlich denken. Zum einen weil sich kluge Menschen bereits im Vorfeld Gedanken gemacht haben, zum anderen weil bereits kleine Dinge einen entscheidenden Unterschied machen. Außerdem winken nette Nebeneffekte. Dazu aber später mehr.

Tipps und Tricks für mehr Energieeffizienz im Büro

Welche Maßnahmen können Sie im Büro und in Ihrem Geschäftsalltag integrieren, um das Klima nachhaltig zu schonen? Werfen wir an dieser Stelle exemplarisch das Thema Druckkosten in den Raum. Wussten Sie, dass jeden Tag mehr als 200 Millionen Blätter Papier abgeheftet werden? Das allein ergibt aneinandergereiht eine Kette von 250 Kilometern Länge. Dabei gibt es Dokumenten-Management-Lösungen, die dieses Problem komplett lösen und sogar noch weitere Vorteile bieten. Aber natürlich gibt es noch viele weitere Ansatzpunkte. Welche das sind, stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Das Bild zeigt mehrere elektronische Geräte, mit denen gearbeitet wird. Nachhaltige Elektronik kann auch zur Energieeffizienz beitragen. Bild: Unsplash/Marvin Meyer

Gibt es nachhaltige Elektronik? Ja, oder zumindest die ersten Schritte. Auch sie steigern die Energieeffizienz. Bild: Unsplash/Marvin Meyer

Nachhaltige Elektronik

Auch in der Technologie-Industrie wird das Thema Klima wichtiger. Und das ist berechtigt. Blicken Sie sich um und zählen Sie einfach einmal von Ihrem Büroarbeitsplatz aus, wie viele technische Geräte Sie in Ihrem unmittelbaren Umfeld finden. Dabei hört es mit Ihren Arbeitsmaterialien nicht auf. Auch private Geräte – zum Beispiel Ihr Smartphone, Tablet oder Bluetooth-Kopfhörer – reihen sich in die Liste ein.

Technische Geräte sind dabei ja per se kein Problem, aber sie verbrauchen eine wahnsinnige Menge an Strom und Ressourcen und auch das Recycling steht in den Sternen. Langsam aber sicher entwickelt sich ein Trend, der sich nachhaltige Elektronik schimpft. Doch was macht diese umweltschonende Elektronik aus? Lesen Sie mehr in unserem Blogbeitrag zum Thema.

Geschäftsreisen

Nicht nur Elektronik, sondern auch Geschäftsreisen sind ein Thema, bei dem man durchaus Rücksicht auf das Klima nehmen kann. Stellen Sie sich vor jeder Geschäftsreise diese Fragen:

  • Ist die Reise wirklich nötig? Bedenken Sie dabei auch, dass man mittlerweile sehr gut virtuell Meetings abhalten kann, zum Beispiel über spezielle Meeting-Tools oder eine komplette Collaboration-Lösung wie Microsoft Teams. Gerne hilft Ihnen Ihr Experte aus dem IT-SERVICE.NETWORK bei der Auswahl und Einführung eines geeigneten Werkzeugs.
  • Gibt es Alternativen zu Auto und Flugzeug? Die Bahn ist eine gute Möglichkeit, klimafreundlich zu reisen. Gleichzeitig sparen Sie sich das zeitraubende Ein- und Auschecken am Flughafen oder Staus auf der Autobahn und können die Zeit effektiv nutzen, indem Sie während der Zugfahrt weiterarbeiten.

Unser Tipp fürs Thema: Hinterfragen Sie bei der nächsten Geschäftsreise einfach, ob Ihre physische Anwesenheit wirklich einen Unterschied macht. Wenn nicht: gut fürs Klima und gut für Ihre Zeit.

Suchmaschine

Suchmaschine? Ja, Sie haben richtig gelesen. Denn Sie können auch umweltbewusst „googlen“ – beziehungsweise gerade nicht. Ecosia, eine Alternative zum allgegenwärtigen Google, pflanzt mit den Werbeeinnahmen, die die Suchmaschine generiert, Bäume. Mittlerweile unterstützt das Unternehmen auf diesen Weise mehr als 20 Baumpflanzprojekte in mehr als 15 Ländern. Sie können also sogar Gutes tun, ohne dabei selbst Geld investieren zu müssen.

Mitarbeiter-Vorteile durch Klimaschutz

Die Einführung energieeffizienter Maßnahmen in Ihrem Unternehmen unterstützt nicht nur das Klima. Auch Ihre Mitarbeiter können von den Vorteilen profitieren und gleichzeitig binden Sie sie enger an sich. Außerdem möchte wohl jeder Mitarbeiter lieber für ein Unternehmen arbeiten, welches sich aktiv am Erhalt unserer Erde beteiligt und nicht auch noch dazu beiträgt, dass es einfach nur schlimmer wird. Fakt ist: Nachhaltigkeit im Büro liegt im Trend und jeder profitiert.

Das Bild zeigt Menschen auf dem Fahrrad in einer Stadt, die das Dienstradleasing symbolisieren sollen. Das fördert auch die Energieeffizienz. Bild: Unsplash/Vitor Pinto

Wer seinen Mitarbeitern ein Dienstrad-Leasing anbietet, ist nicht nur am Puls der Zeit sondern punktet auf vielfältige Art und Weise: bei den Mitarbeitern, bei der Gesundheit und bei der Umwelt. Bild: Unsplash/Vitor Pinto

Home Office

Wie Geschäftsreisen ist auch das Homeoffice eine gute Möglichkeit, Mitarbeiter zu ermuntern, das Auto einfach einmal stehen zu lassen. Und wer von Zuhause arbeiten kann, spart nicht nur Sprit und den Verschleiß des eigenen Fahrzeugs ein, sondern auch jede Menge Zeit und Stress. Denn 2019 lag die durchschnittliche Pendelzeit bei 53 Minuten am Tag für eine Wegstrecke.

Doch für die Home-Office-Regelung müssen Sie als Unternehmen Ihren Mitarbeitern natürlich auch zuhause ermöglichen, dort wie im Büro arbeiten zu können. Auch bei diesem Ziel wenden Sie sich am besten an Ihren IT-SERVICE.NETWORK-Partner. Er unterstützt Sie bei allen Maßnahmen, die in diesem Zuge anstehen.

Dienstfahrräder

Home Office ist für Ihr Geschäft nicht möglich? Dann stellen Sie Ihren Mitarbeitern doch ein Dienstfahrrad zur Verfügung! Mittlerweile gibt es günstige E-Bike-Leasing-Angebote, die Ihren Mitarbeitern den Erwerb eines E-Bikes ermöglichen, ohne Unsummen dafür bezahlen zu müssen. Auch für Sie zahlt sich das aus, denn der Staat gewährt eine Dienstradförderung: 0,25 Prozent auf Fahrräder und Pedelecs. Gleichzeitig stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter sich regelmäßig bewegen. Und jeder weiß: Wer rastet, der rostet.

Das Bild zeigt Windkraftanlagen im Meer, die ebenso zur Energieeffizienz beitragen, weil sie Ökostrom produzieren. Bild: Unsplash/Nicholas Doherty

Auch regenerative Energien tragen zur Energieeffizienz bei. Haben Sie schon darüber nachgedacht, auf einen Ökostrom-Anbieter zu setzen? Bild: Unsplash/Nicholas Doherty

Müll reduzieren

Auch die Reduzierung von Müll trägt zur Energieeffizienz beziehungsweise zum Umweltschutz bei. Ihre Mitarbeiter können Sie dazu ermuntern, indem Sie Ihnen zum Beispiel zum nächsten Weihnachtsfest einen Coffee-to-Go-Becher und Butterbrotsdosen schenken. So sparen sie jede Menge Verpackungsmüll.

Bei der Verpflegung können Sie ebenfalls grün denken: Stellen Sie Ihren Mitarbeitern Glasflaschen anstatt Plastikflaschen zur Verfügung oder kooperieren Sie mit Gastronomiebetrieben in der Gegend. Anstatt Mitarbeiter zu bestärken, in der Mittagspause zum nächsten Supermarkt zu fahren, organisieren Sie Verpflegung vor Ort für einen kleinen Selbstkostenpreis.

Energieeffizienz lohnt sich

Unsere Tipps und Tricks sind längst noch nicht ausgeschöpft, aber vielleicht regen einige Anhaltspunkte Sie zum Nachdenken an. Es gibt viele Vorteile, die aktive Maßnahmen für den Klimaschutz belohnen. So gibt es auch diverse Förderungen vom Staat. Informieren Sie sich einfach und finden Sie heraus, wie auch Sie von den Fördertöpfen profitieren können.

Indem Sie Energie sparen, sparen Sie im Umkehrschluss auch Kosten ein. Diese können Sie entweder an anderer Stelle verwenden, oder Sie schwenken in einen Öko-Strom-Tarif um. Der ist dann vielleicht etwas teurer, aber wieder ein Schritt in die richtige Richtung.

Durch die vielen Mitarbeitervorteile und Ihr Engagement für das Klima unseres Planeten unterstützen Sie im positiven Sinne auch das Image Ihres Unternehmens, welches Sie als Arbeitgeber und Geschäftspartner vermitteln. Und last but not least: Sie tun etwas für Ihr grünes Gewissen.

Hardware- und Software-Beschaffung

Wir unterstützen Sie bei der Beschaffung geeigneter und nach Wunsch auch energieeffizienter Hardware für Ihr Unternehmen.

Susanna Hinrichsen-Deicke

Susanna Hinrichsen-Deicke arbeitet seit August 2019 als Content-Marketing-Writer für den IT-SERVICE.NETWORK-Blog. Die passionierte Autorin hat ein Gefühl für aktuelle IT-Themen und IT-Bedrohungen und ist in der Lage, das geballte IT-SERVICE.NETWORK-Expertenwissen leserfreundlich darzustellen.

Fragen zum Artikel? Frag den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* = Pflichtfelder
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.