Autor Robin Laufenburg

Robin Laufenburg

Robin Laufenburg unterstützt seit 2018 den Blog des IT-SERVICE.NETWORK als Werkstudent. Neben seiner Arbeit als SEO-Texter studiert er Germanistik im Master. Auch in seiner Freizeit schreibt Robin Texte und tritt damit u.a. bei Lesebühnen auf.

Fragen zum Artikel? Frag den Autor


Keylogger

Liest womöglich jemand Ihr Getipptes mit?

Als Keylogger wird Hard- oder Software bezeichnet, die über ein Gerät getätigte Eingaben speichert und weitergibt. Solche „Tasten-Protokollierer“ können sehr unterschiedlich aussehen. Erfahren Sie hier, welche Arten von Keyloggern es gibt und wie Sie diese erfolgreich beseitigen.

Mehr lesen


Win-7-Support-Ende

Alle Fakten und Eckdaten zusammengefasst

Mit dem 14. Januar 2020 ist das Win-7-Support-Ende erreicht. Nicht wenige Unternehmen haben die Zeit bis zum Stichtag allerdings untätig verstreichen lassen und nutzen das Betriebssystem noch immer. Damit gehen sie ein enormes Sicherheitsrisiko ein. Wir ziehen mit den wichtigsten Fakten zum Support-Ende von Win 7 ein Fazit und greifen die aktuellsten Informationen auf.

Mehr lesen


Skimming

Wie Sie Ihre Geräte vor Manipulation schützen

Von Skimming dürfte jeder schon einmal gehört haben. Nicht unbedingt von dem Begriff, aber von dem, was dahinter steckt. „Skimming“ steht nämlich für eine Betrugsmasche, bei der Kriminelle Geldautomaten, Kassensysteme oder andere Terminals hacken, infizieren oder auf sonstige Weise manipulieren. Was genau hinter dem Fachbegriff steckt und wie Unternehmen Ihre Terminals schützen, erklären wir hier.

Mehr lesen


Betriebsgeheimnisse und ihre Sicherheit

Wie Sie Ihre Produkte vor Reverse Engineering schützen

Reverse Engineering – dieser Begriff bezeichnet das analytische Betrachten aller Einzelteile von eigenen und fremden Produkten. Häufig ist dieses Vorgehen komplett legal, auch wenn anhand von Produkten Betriebsgeheimnisse offengelegt werden. Eine Sonderstellung kommt Software zu. Da Reverse Engineering bei Konkurrenzunternehmen und Cyberkriminellen immer beliebter wird, ist eine zentrale Frage: Wie können Sie Ihre Betriebsgeheimnisse schützen?

Mehr lesen


Reverse Engineering

Die Nachkonstruktion von eigenen oder fremden Produkten

Reverse Engineering bezeichnet eine Methode, mit der ein fertiges Produkt erfolgreich nachkonstruiert werden kann. Unternehmen führen das Reverse Engineering an nicht mehr produzierten Objekten sowie an Konkurrenzprodukten durch. Erfahren Sie hier, was die Vorteile von legalem Reverse Engineering sind und wann es für Ihr Unternehmen zur Gefahr werden kann.

Mehr lesen


Zero-Trust-Sicherheit in Unternehmen

Die Vor- und Nachteile von Zero Trust

In der Unternehmenslandschaft hat sich der Zero-Trust-Ansatz mittlerweile als zeitgemäßes Sicherheitsprinzip etabliert. Doch was ist „Zero Trust“ eigentlich genau? Wird im Unterschied zu traditionellen Konzepten wirklich jedem Gerät, Benutzer, Dienst und jeder Anwendung ganz nach dem Motto „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ tendenziell misstraut? Erfahren Sie hier, was genau sich hinter dem Zero-Trust-Prinzip verbirgt.

Mehr lesen


Cryptojacking

Wie mit Malware Cryptomining betrieben wird

Cryptomining ist ein Verfahren zur Verifizierung von Kryptowährungen wie Bitcoin. Das Problem: Cyberkriminelle zapfen immer mehr Privatrechner oder Firmennetzwerke an, um über diese zu „minen“. Dieses Vorgehen ist unter dem Namen Cryptojacking bekannt. Wie das Cryptojacking funktioniert und wie Sie sich davor schützen, erfahren Sie hier.

Mehr lesen


Cryptomining

Antworten auf die wichtigsten Fragen

Von Cryptomining dürfte so ziemlich jeder schon einmal gehört haben. Trotzdem ist den meisten unklar, was das genau ist und wie es funktioniert. Viele Fragen kommen auf. Ist Cryptomining legal? Wie kann man es sinnvoll nutzen? Oder gehen Gefahren davon aus? Wir geben Ihnen Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Cryptomining.

Mehr lesen


Fileless Malware

Wie sich Unternehmen vor dateilosen Angriffen schützen können

Traditionell ist Schadsoftware meist an ausführbare Dateien gebunden. Doch seit einigen Jahren setzt sich Fileless Malware immer weiter durch. Da sie auf der Festplatte keine Spuren hinterlässt, bleibt sie für viele Antivirenprogramme unerkannt. Wie Sie sich dennoch schützen, erfahren Sie hier.

Mehr lesen