Mobile Security für das Diensthandy

5 Tipps mit denen Ihre Smartphones sicher bleiben


9. November 2016, von in IT-Sicherheit

Mobile Geräte wie Smartphones und Tablets gehören in vielen Unternehmen wie selbstverständlich zum Geschäftsalltag. Trotzdem wird Mobile Security noch in zahlreichen IT-Sicherheitskonzepten übersehen oder vernachlässigt. Deswegen bieten viele der Geräte Angriffspunkte für Malware oder Datendiebe. Wie Sie verhindern, dass Viren und Hacker auf Ihren mobilen Endgeräten Schaden anrichten können, erfahren Sie im Folgenden.

Virenschutz für Handy und Tablet wird immer wichtiger

Mobile Security

Eine gute Mobile Security Strategie sorgt dafür, dass Smartphones für Ihr Unternehmen nicht zur Sicherheitslücke werden.

Der Schutz von Smartphones und Tablets gegen Malware und Datendiebstahl wird für Unternehmen immer wichtiger. Nicht nur, weil eine steigende Anzahl von Smartphones für berufliche Zwecke verwendet wird, sondern auch, weil immer wichtigere Daten darauf verarbeitet werden. Geschäftliche E-Mails abrufen, Online-Banking und das Bearbeiten von Dokumenten sind einige der häufigsten Verwendungen für Smartphones in Unternehmen. Cyberkriminelle zielen genau auf diese Anwendungen und deren Daten ab. Sie nutzen die Sicherheitslücken, die Smartphones ohne entsprechende Schutzmaßnahmen bieten. Zugang finden digitale Schädlinge beispielsweise versteckt in Downloads, Websites oder E-Mail-Anhängen, aber auch in Applikationen aus nicht lizenzierten Stores.

Sicherheits-App und Daten-Backups: 5 Tipps für mehr Sicherheit

Vergleichbar mit der Sicherheit von Computern und Servern gibt es auch beim Virenschutz für Handy und Tablet einige Grundregeln. Diese fünf Punkte umfassen grundsätzliche Schutzmaßnahmen, mit denen Sie die Sicherheit Ihrer Mobilgeräte steigern können:

  1. Sicherheits-Apps installieren: Wie auch auf Ihrem Computer, sollte auf jedem mobilen Gerät eine Sicherheitslösung installiert sein, die auf die frühzeitige Erkennung und Entfernung von Schadsoftware ausgelegt ist. Diese gibt es als Apps für jedes Smartphone-Betriebssystem. 
  2. Schaffen Sie Aufmerksamkeit: Wer wachsam ist und Auffälligkeiten hinterfragt, hat oft schon einen wichtigen Schritt in Richtung Mobile Security getan. Informieren Sie Ihre Mitarbeiter über Bedrohungen für mobile Geräte. Stellen Sie einen Ansprechpartner mit IT-Fachkenntnissen zur Verfügung, an den sich die Mitarbeiter bei Fragen oder Unregelmäßigkeiten wenden können.
  3. Veranlassen Sie regelmäßige Back-Ups: Wichtige Daten, die auf mobilen Endgeräten gespeichert sind, können durch den Befall mit bestimmten Arten von Schadsoftware verloren gehen. Sichern Sie darum regelmäßig alle relevanten Dateien extern (auf eigener Hardware oder in der Cloud) ab.
  4. Netzwerksicherheit beachten: Wenn Mitarbeiter private Smartphones im Firmennetzwerk nutzen, könnte eventuell darauf vorhandene Malware das gesamte Netzwerk befallen. Hier helfen gute Firewalls und Regulierungen für die Verwendung solcher Geräte in Ihrem Netzwerk. Vorsicht geboten ist auch bei öffentlichen WLAN-Hotspots, die von Ihren Mitarbeitern mit dem Firmen-Smartphone genutzt werden. Hier können sich Schädlinge verstecken. Nutzen Sie nur vertrauenswürdige, gesicherte Netzwerke. 
  5. Aktuelle und vertrauenswürdige Apps: Mobile Apps sollten stets aktuell gehalten werden, denn durch Updates werden Sicherheitslücken geschlossen. Installieren Sie nur Aktualisierungen und neue Applikationen aus vertrauenswürdigen Quellen (z.B. Google Play Store) und achten Sie dort auf Kundenbewertungen und Zugriffsrechte der Apps.

Mobile Security für Unternehmen: Smartphones schützen muss nicht kompliziert sein

Mobile Security sollte ein fester Bestandteil des IT-Sicherheitskonzepts Ihres Unternehmens sein. Bei der Auswahl geeigneter Smartphones, die Sie und Ihre Mitarbeiter im Geschäftsalltag optimal unterstützen sowie auch bei der Einrichtung einer Sicherheitslösung oder anderer Schutzmaßnahmen ist meist Hilfestellung durch einen externen IT-Dienstleister empfehlenswert. Lassen Sie sich zu den sicheren Einsatzmöglichkeiten mobiler Geräte für Ihr Unternehmen beraten und achten Sie dabei von Anfang an auf gute Sicherheitsmaßnahmen. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* = Pflichtfelder
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.