IT-Infrastruktur

Microsoft Office 2024

Microsoft kündigt neues Office ohne Abo-Modell an

von 20.03.2024
Zu sehen ist ein Windows-Laptop auf dem Schoß einer Frau; sie möchte vielleicht bald Microsoft Office 2024 nutzen. Bild: Unsplash/Microsoft 365
Mit Microsoft Office 2024 gibt es bald eine Einmalkauf-Variante als Alternative zum Microsoft-365-Abo. Bild: Unsplash/Microsoft 365

Microsoft bringt eine neue Microsoft-Office-Version heraus: Als Einmalkauf soll Microsoft Office 2024 eine Alternative für Nutzer darstellen, die kein Microsoft-365-Abo abschließen wollen.

Wir berichten, was schon jetzt über Office 2024 bekannt ist, wann es erscheint und wie lange es dafür Updates geben wird.

Microsoft Office hat sich durchgesetzt

Viele können sich an eine Zeit ohne Word, Excel, PowerPoint und Co. gar nicht mehr erinnern. Tatsächlich war Microsoft aber nicht der erste Softwareanbieter für Büroanwendungen. Ganz dunkel erinnert sich der ein oder andere vielleicht noch an Lotus 1-2-3, eines der ersten und beliebtesten Programme für Tabellenkalkulationen, das im Jahr 1983 eingeführt wurde. Oder an WordPerfect, eine ebenfalls beliebte Textverarbeitungssoftware aus dem Jahr 1980.

Erst deutlich später, im Jahr 1990, wurde Microsoft Office veröffentlicht. Als Business-Suite bündelte das Büroanwendungspaket Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationssoftware und konnte die Nutzer im Laufe der Zeit aufgrund der einfachen Integration, der Benutzerfreundlichkeit und sicherlich auch dank der starken Vermarktung durch Microsoft so sehr überzeugen, dass Microsoft bald zum dominierenden Anbieter von Bürosoftware wurde.

Einige Jahrzehnte später hat sich daran nicht viel geändert. Das liegt unter anderem daran, dass Microsoft alle Jahre wieder eine neue Version von Microsoft Office herausbringt, um aktuelle Anforderungen und Entwicklungen noch besser erfüllen und mitgehen zu können. Und jetzt ist es wieder an der Zeit für eine neue Business-Suite: Microsoft Office 2024 steht in den Startlöchern!

Zu sehen ist eine Frau an einem Surface-Gerät. Sie möchte vielleicht bald Microsoft Office 2024 nutzen. Bild: Unsplash/Surface

Viele Privatleute und Unternehmen nutzen die Office-Produkte von Microsoft. Bald kommt Microsoft Office 2024! Bild: Unsplash/Surface

Microsoft kündigt Office LTSC 2024 an

Eines vorweg: Die aktuelle Ankündigung von Microsoft bezieht sich speziell auf Microsoft Office LTSC 2024. Die Abkürzung LTSC steht für den englischen Begriff Long-Term Servicing Channel und bezeichnet eine Office-Version, die speziell für Unternehmen und Organisationen konzipiert ist, die aus regulatorischen Gründen oder wegen spezifischer technischer Anforderungen nicht regelmäßig auf die neueste Software aktualisieren können oder wollen. Office LTSC 2024 setzt diese Tradition fort, indem es wichtige neue Funktionen und Verbesserungen bietet, ohne alle paar Wochen wieder aktualisiert werden zu müssen.

Zu den Neuerungen von Office LTSC 2024 gehören unter anderem verbesserte Meeting-Optionen und Suchfunktionen in Outlook, zahlreiche neue Funktionen und Formeln in Excel sowie Verbesserungen in Sachen Leistung, Sicherheit und Barrierefreiheit. Trotz der vielen Verbesserungen bleibt Office LTSC 2024 eine lokale Lösung, die nicht alle Cloud-basierten Funktionen der Microsoft-365-Apps bietet – beispielsweise fehlen die Echtzeit-Kollaboration oder die KI-gestützte Automatisierung. Zudem müssen Anwender auf Microsoft Publisher und die Microsoft-Teams-App verzichten.

Trotz dieser Abstriche bleibt Microsoft Office LTSC 2024 eine solide Grundlage für Nutzer, die eine dauerhafte Lizenz gegenüber einer CLoud-basierten Abonnement-Lösung bevorzugen. Office LTSC 2024 kommt mit einer fünfjährigen Unterstützung im Rahmen der Fixed Lifecycle Policy.

Wann kommt Microsoft Office 2024?

Einen genauen Termin gibt es zwar noch nicht, Microsoft hat aber zumindest darauf hingewiesen, dass es mit Microsoft Office 2024 auch für private Nutzer wieder eine Office-Suite zum Einmalkauf geben wird – und damit eine neue Office-Version ohne Abo-Zwang. Auch die Privatanwender-Version soll für fünf Jahre unterstützt werden und noch im Laufe des Jahres verfügbar sein. Genauere Details zu den neuen Funktionen und Verbesserungen sollen aber erst kurz vor der allgemeinen Verfügbarkeit bekannt gegeben werden.

Diese Entwicklung ist besonders interessant, da sich Microsoft in den vergangenen Jahren zunehmend auf das Abonnement-Modell von Microsoft 365 fokussiert hat. Allerdings ist die Option, Office per einmaligem Kauf zu erwerben, für eine signifikante Nutzergruppe nach wie vor attraktiv: Während sich bei den laufenden Abonnement-Kosten für Microsoft 365 schnell der Überblick über die Gesamtkosten verlieren lässt, ist Microsoft Office 2024 einmalig direkt bezahlt.

Dabei ist jedoch zu beachten: Während Microsoft 365 regelmäßig mit neuen Funktionen gefüttert wird, bleibt der Funktionsumfang von Office 2024 ab dem Veröffentlichungszeitpunkt unverändert. Das Office-Paket wird nämlich ausschließlich mit Sicherheits- und Reparaturupdates versorgt; Funktionsupdates gibt es dagegen nicht. Zudem ist davon auszugehen, dass Office 2024 nicht die vollständige Bandbreite der Cloud-basierten Funktionen und KI-Integrationen von Microsoft-365-Apps bieten wird – ähnlich wie es bei der LTSC-Version der Fall ist.

Ein Mann und eine Frau arbeiten an ihren Laptops, die Frau nutzt PowerPoint, was vermutlich auch bei Microsoft Office 2024 enthalten sein wird. Bild: Unsplash/Surface

PowerPoint gehört zu den klassischen Office-Anwendungen und wird auch bei Microsoft Office 2024 vermutlich wieder mit an Bord sein. Bild: Unsplash/Surface

Microsoft Office 2024 auch für Windows 1o

Und noch eine wichtige Information: Office 2024 wird für Windows 10, Windows 11 und macOS verfügbar sein. Mit der fortlaufenden Unterstützung von Windows 10 und die Verfügbarkeit sowohl der 32-Bit- als auch der 64-Bit-Versionen stellt Microsoft sicher, dass eine breite Palette von Systemkonfigurationen unterstützt wird, was die Zugänglichkeit und Flexibilität für Nutzer weltweit erhöht. Zudem unterstreicht Microsoft mit der Bestätigung, dass Office 2024 für macOS und Windows erscheinen wird, sein Engagement für plattformübergreifende Unterstützung und maximale Kompatibilität.

Zur Erinnerung: Windows 10 erreicht sein Support-Ende eigentlich im Oktober 2025. Aufgrund der nach wie vor hohen Nutzerzahlen und der Tatsache, dass viele Computer und Laptops die benötigten Systemanforderungen nicht erfüllen, ansonsten aber noch wunderbar funktionieren, hat sich Microsoft dazu entschlossen, noch bis 2028 Sicherheitsupdates für Windows 10 gegen eine jährliche Gebühr zur Verfügung zu stellen. Mehr dazu in unserem Beitrag zum Windows-10-Support-Ende.

Support-Ende für Office 2016 & Office 2019

Und noch ein nützlicher Hinweis: Auch Microsoft Office 2016 und Microsoft Office 2019 erreichen am 14. Oktober 2025 ihr offizielles Lebensende. Nutzer sollten sich daher rechtzeitig darüber Gedanken machen, zu welchem Office-Produkt sie möglichst noch vor diesem Stichtag wechseln wollen. Zur Wahl stehen neben dem Abo-Produkt Microsoft 365 die Einmalkauf-Versionen Office 2021 und das demnächst erscheinende Office 2024. Für diejenigen, die kein Abonnement abschließen möchten, macht der Wechsel zu Office 2024 vermutlich am meisten Sinn – immerhin ist das Support-Ende für Office 2021 mit dem Stichtag am 13. Oktober 2026 ebenfalls nicht mehr allzu weit entfernt.

Der entscheidende Punkt dabei ist, dass Microsoft nach dem jeweiligen Stichtag keine weiteren Sicherheitsupdates mehr für die Produkte bereitstellt. Nutzer, die die Software einfach weiter benutzen, gehen ein enormes Risiko ein: Cyberkriminelle können Sicherheitslücken, die nach dem Stichtag entdeckt, aber eben nicht mehr durch ein Update geschlossen werden, gezielt attackieren und dadurch erhebliche Schäden anrichten. Was schon für Privatnutzer gefährlich ist, ist es für Unternehmen noch viel mehr: Bei ihnen sind Unmengen an (vertraulichen) Daten mit im Spiel. Es gilt also, rechtzeitig aktiv zu werden und zu einer neuen Software zu wechseln.

IT-Experten helfen bei Software-Beschaffung

Es wird spannend sein zu sehen, welche neuen Funktionen und Verbesserungen Microsoft in Office 2024 einführen wird, um sowohl die Bedürfnisse der traditionellen Nutzer als auch die Anforderungen einer zunehmend vernetzten und automatisierten Arbeitswelt zu erfüllen. In diesem dynamischen Umfeld ist es besonders für Unternehmen entscheidend, sich für die richtige Software für die individuellen Bedürfnisse zu entscheiden.

Hier kommen die Experten aus dem IT-SERVICE.NETWORK ins Spiel. Sie bieten nicht nur Beratung zur optimalen Software-Lösung für Ihr Unternehmen, sondern auch Unterstützung bei der Implementierung und Anpassung der neuen Business-Suite – zum Beispiel Office 2024 – an Ihre spezifischen Bedürfnisse. Mit ihrer Erfahrung und Expertise stellen die IT-Dienstleister aus unserem Netzwerk sicher, dass Sie die Vorteile der neuesten Microsoft-Technologien voll ausschöpfen können, während sie gleichzeitig auf Ihre individuellen Anforderungen eingehen. Hört sich gut an? Dann nehmen Sie Kontakt zu einem unserer IT-Systemhäuser in Ihrer Nähe auf!


Weiterführende Informationen:
Microsoft, PC-WELT, it-daily
Zur besseren Lesbarkeit verwenden wir im Text die männliche Form. Gemeint sind jedoch immer alle Geschlechter und Geschlechtsidentitäten.

Geschrieben von

Seit Anfang 2019 ist Janina Kröger für den Blog des IT-SERVICE.NETWORK verantwortlich – anfangs in der Position der Online-Redakteurin und inzwischen als Content Marketing Managerin. Die studierte Germanistin/Anglistin und ausgebildete Redakteurin behält das Geschehen auf dem IT-Markt im Blick, verfolgt gespannt neue Trends und Technologien und beobachtet aktuelle Bedrohungen im Bereich des Cybercrime. Die relevantesten… Weiterlesen

Fragen zum Artikel? Frag den Autor
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* = Pflichtfelder
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Themen zum Thema IT-Infrastruktur

IT-Infrastruktur

Microsoft Office 2024

Microsoft kündigt neues Office ohne Abo-Modell an

von • 20.03.2024

Microsoft bringt eine neue Microsoft-Office-Version heraus: Als Einmalkauf soll Microsoft Office 2024 eine Alternative für Nutzer darstellen, die kein Microsoft-365-Abo abschließen wollen. Wir be...

Weiterlesen
IT-Infrastruktur

Firmenhandy

Das sollten Sie über Diensthandys im Unternehmen wissen

von • 18.03.2024

Ein Firmenhandy ist doch eine super Sache: Der Mitarbeiter ist überall direkt verfügbar und kann Dringendes direkt am Smartphone erledigen. Allerdings gibt es beim Thema Diensthandy einiges zu beach...

Weiterlesen
IT-Infrastruktur

Online-Terminbuchung

Google-Terminkalender mit neuer Funktion

von • 28.02.2024

Termine abzustimmen, kostet Zeit. Zumindest dann, wenn die Abstimmung per Telefon oder E-Mail erfolgt. Der Google-Terminkalender bietet jetzt die Online-Terminbuchung als praktisches Feature. Wir e...

Weiterlesen