AWS Snowball – Funktion & Vorteile

Schnelle & günstige Datenübertragung

Von in IT-Infrastruktur
09
Dez
'18

Bei AWS Snowball handelt es sich um eine Lösung für die Datenübertragung, die nicht nur Zeit, sondern auch Geld spart.

Wir klären die Frage „Was ist AWS Snowball“ und verraten, für welche Unternehmen sich der Service richtig lohnen kann.

aws snowball

Datenübertragung leicht gemacht – mit AWS Snowball
© Pixabay

Was ist AWS Snowball?

Einfach gesagt: eine Methode für die Datenübertragung. Die Zielgruppe sind dabei Unternehmen, die regelmäßig große Datenmengen aus oder zur AWS Cloud migrieren möchten oder müssen. Das können beispielsweise Videobibliotheken, Analysedaten, Genomiktdaten oder auch Archivierungen von Teilen der Rechenzentren-Shutdowns oder Ersatzbändern sein.

Und wenn wir „groß“ sagen, meinen wir auch groß. Bei AWS Snowball sprechen wir von Datenmengen im Petabytebereich. Zur Einordnung: 1 Petabyte sind 1.000.000 Gigabyte. Wer schon einmal versucht hat, Datenmengen in dieser Größenordnung zu übertragen, stößt schnell an seine Grenzen. Die Migration kostet nicht nur unendlich viel Zeit, sondern auch verhältnismäßig viel Geld. Die Übertragungszeiten sind lang, die Netzwerkkosten hoch und zu all dem kommen dann noch die „ganz normalen“ Sicherheitsrisiken. AWS Snowball stellt dabei eine smarte Lösung dar und kann allein die Kosten einer Datenübertragung auf ein Fünftel reduzieren. Unternehmen wie essess, Wazee Digital und Craftsy gehören bereits zu den begeisterten Kunden.

So funktioniert AWS Snowball

Der Clou von AWS Snowball: es handelt sich um physisches Gerät. Unternehmen, die die zeit- und kostensparende Übertragungsmethode nutzen wollen, erstellen sich einfach einen entsprechenden Account in ihrer AWS-Managementkonsole. Anschließend wird ihnen das Gerät zugeschickt. Der Vorteil: es muss keine externe Hardware gekauft, noch ein Code geschrieben werden.

Ist das Gerät angekommen, wird es einfach mit dem lokalen Netzwerk verbunden und der Snowball-Client heruntergeladen und ausgeführt. Dann werden die zu übertragenden Datenverzeichnisse ausgewählt. Der Client erledigt dann den Rest. Sämtliche Daten werden in Hochgeschwindigkeit und selbstverständlich verschüsselt übertragen. Ist die Migration abgeschlossen, wird der Snowball einfach zurückgeschickt. Das entsprechende Label aktualisiert sich automatisch und macht eine Statusverfolgung direkt über die AWS Konsole möglich.

Wann macht der Einsatz von AWS Snowball Sinn?

Viele Unternehmer mögen sich jetzt fragen, ob und wann sich der Einsatz dieser Datenübertragungmethode lohnt. Wir haben einige Anwendungsbeispiele zusammengestellt.

Cloud-Migration

Wer in die Cloud wechseln will, ist mit Snowball gut beraten. Denn die Datenübertragung ist in vielen Fällen günstiger und schneller. Zumindest, sofern es um große Datenmengen geht. Ein Experte aus dem IT-SERVICE.NETWORK berät Sie gern.

Verteilung und Weitergabe von Daten

Müssen regelmäßig große Datenmengen an Kunden, andere Fillialen oder Geschäftspartner weitergegeben bzw. verteilt werden, können die Snowball-Geräte direkt an die entsprechenden Standorte gesendet werden.

Datenwiederherstellung im Notfall

Unternehmen, die Amazon S3 nutzen, können ihre Daten im Notfall schnell und einfach wiederherstellen und abrufen.

Stilllegung des Rechenzentrums

Wird das Rechenzentrum – aus welchen Gründen auch immer – stillgelegt, können alle Daten schnell, günstig und sicher an AWS übertragen werden.

AWS Snowball Vorteile

Die Vorteile der Snowball-Methode im Überblick:

Kompatibel und einfach

Das Gerät lässt sich schnell und einfach mit lokalen Anwendungen und dem Netzwerk verbinden. Spezielle Kenntnisse, eine Schulung oder gar besondere Schnittstellen abweichend vom Standard sind dafür nicht nötig.

Datenübertragung per Hochgeschwindigkeit

Sogar mit einer „normalen“ Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung kann es Monate dauern, bis große Mengen übertragen sind. Ein einfaches Rechenbeispiel: wer 100 Terabyte übertragen möchte und dazu eine 1 Gbit-Verbindung nutzt, wartet mehr als 100 Tage. Mit zwei Snowball-Geräten wird die gleiche Menge in weniger als einer Woche migriert.

Kostenersparnis

Wie bereits beschrieben, kann der Einsatz von AWS Snowball ein Fünftel der ursprünglichen Kosten einsparen.

Sicherheit

Eine 256-Bit-Verschlüsselung, ein Trusted Platform Module und ein manipulationshemmendes Gehäuse sorgen für maximale Sicherheit. Dabei wird der Schlüssel für die Verschlüsselung zentral durch den AWS Key Management Service verwaltet und weder jemals an ein Gerät gesendet, noch auf selbigem gespeichert.

Skalierbarkeit

Erhöhen sich die Datenmengen, setzt man einfach mehrere Snowball-Geräte parallel ein.

Mehr Informationen zu AWS Snowball

Neugierig geworden? Das folgende Video erklärt die Methode und ihre Vorteile noch einmal im Detail. Weitere Informationen können hier angefordert werden. Bei allgemeinen Fragen zur Datenübertragung wenden Sie sich einfach an die Experten vom IT-SERVICE.NETWORK.


border_color

IT-SERVICE.NETWORK – Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Sie haben Fragen zu den Themen AWS Snowball, AWS Cloud oder allgemein zur Datenübertragung? Wir beantworten Ihre Fragen und unterstützen Sie.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Lena Klaus

Lena Klaus arbeitet seit 2018 als freie Autorin und SEO-Expertin für das IT-SERVICE.NETWORK. Seit 2013 kennt sie die IT-Branche und hat sich in diesem Zusammenhang auf B2C- und B2B-orientierte Content-Plattformen spezialisiert.

Fragen zum Artikel? Frag den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* = Pflichtfelder
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.