IT-Support

Office-2013-Support-Ende

Microsoft Office 2013 ab April 2023 ohne Updates

von 02.05.2022
Zu sehen ist ein Gebäude mit dem Schriftzug Microsoft. Microsoft kämpft mit Exchange-Sicherheitslücken. Bild: Pexels/Sal De Lellis Office 2013 Support-Ende

Das Office-2013-Support-Ende wurde nun durch den Hersteller Microsoft bekannt gegeben. Im April 2023 – also genau in einem Jahr – ist Schluss mit der Unterstützung für Office 2013.

Was Nutzer und Unternehmer, die die Software noch im Einsatz haben, nun wissen sollten, verraten wir jetzt.

Microsoft gibt Office-2013-Support-Ende bekannt

Microsoft stellt den so genannten „erweiterten Support“ für Office 2013 am 11. April 2023 ein. Kurz zur Erklärung: Der „erweiterte Support“ meint unter dem Strich nur noch die Bereitstellung von sicherheitsrelevanten Updates und Patches. Wohingegen der „Main-Support“, der beispielsweise auch Updates mit verbesserten oder neuen Funktionen umfasst, bereits schon am 10. April 2018 endete. Das Support-Ende betrifft sämtliche Office-2013-Anwendungen wie Outlook 2013, Powerpoint 2013, Word 2013 und Excel 2013.

Das Vorgehen entspricht dabei dem typischen Microsoft Product Lifecycle, also dem Lebenszyklus der einzelnen Produkte. Ob Windows oder Office: Für veraltete Versionen ist nun einmal irgendwann Schluss. Ab einem gewissen Zeitpunkt lohnt es sich für den Hersteller einfach nicht mehr, Programmierarbeit in die alten Schätzchen zu stecken. Und natürlich macht man so auch Appetit darauf, auf die jeweils aktuellen Betriebssystem- und Software-Versionen zu wechseln.

Auf einem Bildschirm ist Microsoft Word aufgerufen. Es hat viele neue Funktionen, die die Frage hinfällig machen: Wie lange kann ich Office 2010 noch nutzen? Office 2013 Support-Ende Bild: Microsoft

Microsoft 365 bietet viel mehr Möglichkeiten. Sie sollten sich daher gar nicht die Frage stellen: Wie lange kann ich Office 2013 noch nutzen? Bild: Microsoft

Keine Sicherheitsupdates mehr nach dem Support-Ende

Während der ein oder andere vielleicht schon seit dem Jahr 2013 gut und gern auf neue Funktionen verzichten kann, sollte das Ende der Sicherheitsupdates jedem nun Handlungsbedarf signalisieren. Denn Fakt ist: In jeder Software finden Hacker und Cyberkriminelle immer wieder kleine Lücken und Schlupflöcher. Diese werden dann entsprechend ausgenutzt, um neue Cyberattacken zu starten, Trojaner zu verteilen oder Daten zu stehlen. Und wenn am anderen Ende keiner mehr sitzt, der diese Sicherheitslücken direkt nach Bekanntwerden schließt, wird es für den Nutzer gefährlich.

Ein Wechsel von Office 2013 zu Microsoft 365 ist daher eigentlich alternativlos. Und einmal ganz unabhängig vom Thema Sicherheit ist selbiger mehr als sinnvoll. Kollaboratives Arbeiten mit modernster Technik ist einfach nichts, wogegen sich Unternehmen sperren sollten. Erst recht nicht, wenn sie gern die Produktivität und den Output ihrer Mitarbeiter steigern möchten.

Office-2013-Support-Ende – ein Grund mehr, auf Microsoft 365 zu wechseln

Wer sich jetzt die Frage stellt, ob er Office 2013 künftig noch nutzen kann, sei beruhigt. Natürlich ist das möglich, der Gefahr sollte man sich aber bewusst sein. Denn für Cyberkriminelle ist das Support-Ende quasi ein Feiertag und die Anzahl der Attacken gegen Office 2013 wird aus den bereits genannten Gründen nach dem Support-Ende vermutlich stark ansteigen.

Die beste und sicherste Lösung ist daher der Umstieg auf Microsoft 365. Hier bitte nicht vom Namen täuschen lassen, denn es handelt sich dabei um die aktuellste, cloudbasierte Version der bekannten Office-Anwendungen – auch wenn seit der Namensänderung im Jahr 2020 „Microsoft“ statt „Windows Office“ im Titel steht.

Microsoft 365 bietet jedenfalls alles, was der Privatanwender oder Angestellte benötigt und noch einiges mehr. Ob zum Beispiel die standortübergreifende Zusammenarbeit mit anderen oder die Nutzung von Microsoft Teams für Videokonferenzen. Geschäftskunden steht M365 natürlich ebenfalls in unterschiedlichen Lizenz-Angeboten zur Verfügung. Alternativ existiert noch das so genannte Office LTSC. Es eignet sich für alle Unternehmen oder auch Behörden, die nicht in die Cloud wechseln können/wollen oder über vollständig abgetrennte und gesicherte Umgebungen nutzen.

zu sehen ist eine Familie aus der Vogelperspektive. Sie nutzen Geräte mit Microsoft 365, das nach dem Office 2013 Support-Ende die beste Alternative ist. Bild: Microsoft

Durch den Umstieg auf Microsoft 365 ergeben sich neue Möglichkeiten für hybrides Arbeiten. Bild: Microsoft

Keine Sorge vor dem Office-2013-Support-Ende

Unsere Experten aus dem IT-SERVICE.NETWORK unterstützen Ihr Unternehmen gern dabei, rechtzeitig für das Office 2013 Support-Ende vorzusorgen. Kontaktieren Sie unsere erfahrenen IT-Dienstleister gern für ein unverbindliches Beratungsgespräch und nehmen Sie gleich Kontakt auf. Profitieren Sie von einer ehrlichen Beratung auf Augenhöhe und lassen Sie sich von uns durch den komplexen Microsoft-Lizenzdschungel zu der besten Lösung für Ihren Betrieb leiten.

 


Weiterführende Links:
ComputerBild, PC-Welt

Geschrieben von

Lena Klaus arbeitet seit 2018 als freie Autorin und SEO-Expertin für das IT-SERVICE.NETWORK. Seit 2013 kennt sie die IT-Branche und hat sich in diesem Zusammenhang auf B2C- und B2B-orientierte Content-Plattformen spezialisiert.

Fragen zum Artikel? Frag den Autor
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* = Pflichtfelder
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Themen zum Thema IT-Support

IT-Support

Windows 11 Update 22H2

Neue Features und Stolpersteine

von • 17.10.2022

Das Windows 11 Update 22H2 ist verfügbar und erfreut durch nützliche Neuheiten und Features. Aber: Nicht alles läuft rund. Einige Nutzer berichten von Druckerproblemen und langsamen Kopier-Vorgäng...

Weiterlesen
IT-Support

Office-2013-Support-Ende

Microsoft Office 2013 ab April 2023 ohne Updates

von • 02.05.2022

Das Office-2013-Support-Ende wurde nun durch den Hersteller Microsoft bekannt gegeben. Im April 2023 – also genau in einem Jahr – ist Schluss mit der Unterstützung für Office 2013. Was Nutzer...

Weiterlesen
IT-Support

Offboarding

Das müssen Sie bei der Ausgliederung von Mitarbeitern beachten

von • 10.01.2022

Dass sich die Wege eines Unternehmens und eines Mitarbeiters trennen, kommt immer mal wieder vor. Wichtig ist in solchen Fällen, das Offboarding durchdacht und strukturiert anzugehen. Wir erkläre...

Weiterlesen