Arbeitswelt & Trends

Digitale Skills

5 Tipps für Arbeitgeber & Arbeitnehmer

von 19.10.2022
Zu sehen ist eine Frau am Schreibtisch, die gerade an einem Zoom Meeting teilnimmt. Thema ist der Zoom Datenschutz und die Zoom Sicherheit. Bild: Unsplash/LinkedIn Sales Solutions

Digitale Skills sind auf dem Arbeitsmarkt gefragter denn je – und dennoch nicht selten Mangelware. Die moderne Arbeitswelt und das digitale Büro erfordern jedoch kompromisslos neue Fähigkeiten.

Wie sich digitale Skills in Ihrem Unternehmen gekonnt entwickeln lassen und was für Arbeitnehmer wichtig ist, verraten wir jetzt.

Vorsprung durch digitale Skills

Wer heute noch in seinen Lebenslauf „EDV-Kenntnisse: Microsoft Word und Excel“ schreibt, gewinnt in modernen Unternehmen keinen Blumentopf mehr. Digitale Skills sind das, worauf es heute ankommt – und die gehen dann doch darüber hinaus, eine schnöde Tabelle mit Summen-Funktion anlegen zu können.

Unsere Arbeitswelt befindet sich in einem stetigen Wandel. Das war natürlich schon vor der Digitalisierung oder auch der Corona-Pandemie so – beides hat die Dynamik jedoch noch einmal  massiv verstärkt. Wer heute nicht in der Lage ist, die Möglichkeiten des digitalen Zeitalters zu nutzen, hat mit großer Wahrscheinlichkeit keine allzu rosigen Aussichten im Arbeitsleben von morgen. Sollten Sie also kurz vor der Rente stehen, müssen Sie an dieser Stelle nicht weiterlesen.

Für alle anderen haben wir einige Fakten und Tipps zusammengestellt, die dabei helfen können, digitale Skills zu verbessern. Und das nützt nicht nur dem individuellen Arbeitnehmer, sondern natürlich auch dem Unternehmen.

Das Bild zeigt kollaboratives Arbeiten eines Teams. Eine Frau demonstriert etwas an einem Interactive Display. Bild: iiyama

Für kollaboratives Arbeiten braucht es die richtige Technik und digitale Skills. Bild: iiyama

Fit für das digitale Büro?

Effektive Zusammenarbeit, die sich durch Flexibilität und Agilität auszeichnet – darauf kommt es an. Was es dafür braucht? Moderne Kommunikationsmittel und die richtige Einstellung. Letzteres hat sich vor allem zu Beginn der Pandemie gezeigt, denn es ist einfach ein großer Unterschied, ob man sich von Angesicht zu Angesicht mit den Kollegen austauscht oder ausschließlich via Chat-Programm und E-Mail.

Dieses Phänomen kennen viele Menschen auch aus ihrem Privatleben. Eine WhatsApp-Nachricht beispielsweise kann – selbst wenn ihr Inhalt mit unterstützenden Emoticons unterstrichen wird – viel schneller falsch verstanden werden als das persönliche Wort.

Gerade bei der digitalen Zusammenarbeit ist es daher wichtig, die richtige Kommunikation zu lernen und anzuwenden. Und genau in diesem Punkt fühlen sich nicht alle Arbeitnehmer gut gerüstet. Einer Umfrage zufolge gibt gerade einmal ein Viertel der Teilnehmer an, über fortgeschrittene Kenntnisse in der digitalen Kollaboration zu verfügen. Um fit für die Zukunft zu sein, sollte also in das Upskilling in den Aufbau dieser wichtigen „Future Skills“ investiert werden.

Digitale Skills entwickeln – Aufgabe für Arbeitgeber- und -nehmer

Hier im Blog haben wir schon über kollaboratives Arbeiten, Kollaborationstools und das augenscheinliche Problem der noch ausbaufähigen Datenkompetenz im Allgemeinen berichtet. Was bleibt? Die Herausforderung für die Unternehmensführung und den einzelnen Mitarbeiter, den Umgang mit digitalen Tools und Instrumenten zu lehren und stetig weiterzuentwickeln.

Eine Hausaufgabe, die nicht zu unterschätzen ist. Aber es gibt auch gute Nachrichten: Moderne Software, Anwendungen und Gadgets für die digitalen Zusammenarbeit zeichnen sich in der Regel durch eine sehr gute und leicht erlernbare Bedienbarkeit aus. Und währenddessen müssen die Entscheider auch keine Sorge vor hohen Investitionen oder teuren Folgekosten haben. Im Gegenteil: Nahezu alle etablierten Lösungen auf dem Markt sind vollständig skalierbar und verfügen über flexible Kündigungsmodelle. Ganz nach dem Motto: „Zahle nur das, was du auch nutzt.“

zu sehen ist eine dunkelhaarige Frau an einem Schreibtisch vor zwei Monitoren. auf denen Office Anwendungen gezeigt werden. Thema ist die Datenkompetenz im Zuge der Digitalisierung. Bild: Microsoft

Ohne Datenkompetenz und digitale Skills ist der Wandel nicht zu schaffen. Bild: Microsoft

5 Tipps für die Entwicklung digitaler Skills

Im Folgenden stellen wir Ihnen fünf Tipps vor, mit denen Sie Ihre und die digitale Kompetenz Ihrer Mitarbeiter effektiv fördern können:

  • Zeit geben. Jede Veränderung braucht ein wenig Geduld. Geben Sie Ihren Mitarbeitern die Zeit, sich an neue Software, Tools oder auch Prozesse zu gewöhnen. Planen Sie eine „Kennenlern- und Ausprobier-Phase“ ein und verlangen Sie nicht, dass die Mitarbeiter dafür ihre Freizeit opfern. Durch eine entsprechende Einarbeitungszeit steigen auch die Akzeptanz und Motivation auf beiden Seiten.
  • Richtlinien definieren. Viele Anwendungen bieten die unterschiedlichsten Möglichkeiten für die digitale Zusammenarbeit. Und dabei können sich auch Funktionen mit bereits etablierten Programmen überschneiden. Hier droht Chaos-Gefahr! Legen Sie daher beispielsweise in eindeutigen Richtlinien fest, auf welchem Weg künftig Dokumente geteilt werden sollen oder gemäß welcher Regeln Status-Meldungen zu An- und Abwesenheit zu erfolgen haben.
  • Digital Leadership bedeutet, Vorbild zu sein. Möchte ein Unternehmen seine Kultur dem digitalen Wandel anpassen, geht das nicht, wenn nicht alle Führungskräfte mitziehen. Ob Team- und Abteilungsleiter oder CEO: Der Führungskreis sollte mit gutem Beispiel vorangehen. Dadurch zeigen Sie, dass es Ihnen ernst ist und motivieren gleichzeitig Ihre Mitarbeiter.
  • Weiterbildung fördern. Zeigen Sie Ihrem Team, dass Sie die Bereitschaft zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung schätzen und unterstützen. Ob durch interne Schulungen, externe Seminare oder Online-Trainings. Tipp: Mit der Bekanntmachung, dass Fortbildungen bis zu X Stunden oder Tage während der Arbeitszeit stattfinden und/oder vom Arbeitgeber finanziert werden, lässt sich die Bereitschaft steigern.
  • Mitdenken belohnen. Viele gute Ideen stammen häufig von den Personen, die unmittelbar in die einzelnen Prozesse und Arbeitsschritte involviert sind. Fördern Sie dieses Mitdenken und belohnen Sie gute Vorschläge, deren Umsetzung dem Unternehmen mehr Zeit/Geld/Flexibilität/Kunden verschafft. Damit müssen keine großen Investitionen verbunden sein. ein Tank- oder Restaurantgutschein ist schon eine nette Geste.

Sie sehen: Um digitale Skills erfolgreich zu entwickeln, sind mitunter kleine Anreize nötig. Aber: Es lohnt sich, denn schon kurzfristig können sich nachhaltige Erfolge einstellen.

Software & Tools für die digitale Zusammenarbeit

Unsere Experten aus dem IT-SERVICE.NETWORK helfen Ihnen gern dabei, die passenden Werkzeuge und Instrumente für Ihr Unternehmen zu finden. Der Markt wächst dabei ständig und es gibt viele Faktoren, die eine Rolle beim Finden der besten Lösung spielen. Ob kleiner Betrieb, mittelständisches Unternehmen oder größerer Konzern, ob Industrie oder Dienstleistungsbranche – unsere IT-Dienstleister finden die Tools und Programme, die am besten geeignet sind, die digitale Zusammenarbeit in Ihrem Haus zu fördern.

Natürlich kümmern sich unsere Experten dann auch um die Implementierung, Einweisung und laufende Wartung aller Systeme. Kontaktieren Sie uns einfach, schnell und unverbindlich. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 


Weiterführende Links:
t3n, Digital Business Cloud

Geschrieben von

Lena Klaus arbeitet seit 2018 als freie Autorin und SEO-Expertin für das IT-SERVICE.NETWORK. Seit 2013 kennt sie die IT-Branche und hat sich in diesem Zusammenhang auf B2C- und B2B-orientierte Content-Plattformen spezialisiert.

Fragen zum Artikel? Frag den Autor
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* = Pflichtfelder
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Themen zum Thema Arbeitswelt & Trends

Arbeitswelt & Trends

E-Mail-Management

Tipps für die Arbeits- und Postfach-Organisation

von • 23.11.2022

Ein gutes E-Mail-Management spart im stressigen Arbeitsalltag nicht nur wertvolle Zeit, sondern kann sich auch positiv auf die Motivation und Arbeitsleistung auswirken. Wir geben Tipps, wie Sie mit...

Weiterlesen
Arbeitswelt & Trends

Brückentage 2023

Tipps für die Urlaubsplanung 2023

von • 28.10.2022

Die Brückentage 2023 bieten vielversprechende Möglichkeiten, ein Maximum aus den vorhandenen Urlaubstagen herauszuholen. Vorab sei aber gesagt: Fairness den Kollegen gegenüber geht vor! Wie die ...

Weiterlesen
Arbeitswelt & Trends

Digitale Skills

5 Tipps für Arbeitgeber & Arbeitnehmer

von • 19.10.2022

Digitale Skills sind auf dem Arbeitsmarkt gefragter denn je – und dennoch nicht selten Mangelware. Die moderne Arbeitswelt und das digitale Büro erfordern jedoch kompromisslos neue Fähigkeiten. ...

Weiterlesen