Windows Server 2016 im Überblick

Das bietet das neue Server-Betriebssystem für Ihr Unternehmen

Von in IT-Support
14
Sep
'16

Ende September 2016 hat Microsoft die finale Version des neuen Server-Betirebssystems Windows Server 2016 vorgestellt.

Hier erfahren Sie, was die wichtigsten Funktionen und Neuerungen sind.

Das neue Windows Server 2016

Das neue Server-Betriebssystem Windows Server 2016 punktet mit mehr Sicherheit und Stabilität.

Das neue Server-Betriebssystem Windows Server 2016 punktet mit mehr Sicherheit und Stabilität.

Ein stabiles und leistungsfähiges Betriebssystem ist nicht nur für den Desktop-Computer sondern insbesondere für Unternehmens-Server essentiell. Server sind als Kern der Firmen-IT auf gute Server-Software angewiesen, die mit den Anforderungen des Unternehmens wächst und jederzeit zuverlässig funktioniert.

Seit 2014 hat Microsoft immer wieder Vorschau-Versionen von Windows Server präsentiert, in denen einige Neuerungen vorgestellt wurden und zum Testen bereit standen. Als neue Lösung, speziell für kleinere Unternehmen, bietet Microsoft eine separate Version der Server Software an: Windows Server Essentials.

Mit Windows Server Essentials schafft Microsoft ein Server-Betriebssystem, das eine flexible, kostengünstige und benutzerfreundliche Lösung für kleine Unternehmen darstellt. Ideal ist diese Variante laut Microsoft für Betriebe mit bis zu 25 Benutzern und 50 Geräten.

Unsere Artikel zum Windows Server 2016
Teil 1: Das Wesentliche Überblick (September 2016)
Teil 2: Neues und Schwerpunkte (April 2017)

Server-Software für zukunftsfähige Unternehmen

Flexibilität, Stabilität und effizientes Management von Ressourcen werden bei der neuen Server-Software in den Fokus gerückt. Ein wichtiges  Feature von dem neuen Server-Betriebssystem sind die sogenannten Windows Container. Diese sind flexible, isolierte und dennoch hochleistungsfähige Arbeitsumgebungen innerhalb der virtuellen Server-Struktur. Auch im Bereich Sicherheit kann das neue Server-Betriebssystem punkten: Es bietet eine bessere und dazu noch frühere Erkennung von Bedrohungen. Dadurch können früher Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Die standardmäßige Aktivierung von Windows Defender in Windows Server 2016 gewährleistet einen zuverlässigen Basisschutz vor Schadsoftware.

Die bessere Auslastung vorhandener Speicherkapazitäten durch SDS (Software Defined Storage) ermöglicht die Einsparung von Kosten für Speicher-Erweiterungen und Hardware. Der vorhandene Speicher lässt sich dabei einer Anwendung individuell zuweisen. Auch auf anderen Gebieten ist die neue Server-Software am Puls der Zeit: Windows Server 2016 gewährleistet für Anwendungen on premise die gleichen Möglichkeiten wie für Cloud-Anwendungen.

Server-Betriebssystem Wechsel – auch in Ihrem Unternehmen?

Seine zahlreichen Features machen das neue Server-Betriebssystem zu einem würdigen Nachfolger von Windows Server 2012 R2, der echte Zukunftsorientierung beweist. Die neue Windows Server Essentials Variante bietet kleineren Unternehmen mit geringerem Budget die Möglichkeit, professionelle und leistungsfähige Server zu betreiben. Durch die verbesserte Benutzerfreundlichkeit und die effizientere Nutzung von Ressourcen steht dem Unternehmer eine IT zur Verfügung, die ein Wachstum nicht behindert, sondern unterstützt.
Interessieren Sie sich für einen Umstieg auf das neue Server-Betriebssystem, dann erläutern wir Ihnen genau, welche Chancen und Neuerungen mit einem Umstieg auf Windows Server 2016 für Ihr Unternehmen verbunden sind. Wenden Sie sich dafür an einen unserer IT-Dienstleister in Ihrer Nähe und profitieren Sie von professionellem IT-Service, der genau auf Ihre Ziele und Möglichkeiten zugeschnitten ist.

Janine

Fragen zum Artikel? Frag den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* = Pflichtfelder
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.