IT-Infrastruktur

Microsoft-Preiserhöhung

Anpassung der Lizenz-Preise & -Bedingungen

von 30.05.2022
Zu sehen ist ein Gebäude mit dem Schriftzug Microsoft. Microsoft kämpft mit Exchange-Sicherheitslücken. Bild: Pexels/Sal De Lellis Office 2013 Support-Ende

Die Microsoft-Preiserhöhung für Lizenzen sollte eigentlich schon im März erfolgen, lässt aber noch auf sich warten. Fakt ist aber: Sie wird kommen und zwischen 10 und 20 Prozent liegen.

Worin die Preisanpassung für Microsoft-Lizenzen begründet ist und durch welche Maßnahmen Unternehmen trotzdem sparen können, verraten wir jetzt.

Microsoft-Preiserhöhung: Neue Lizenz-Gebühren und Bedingungen

Das Kernprodukt Microsoft Office 365 hat mittlerweile schon satte zehn Jahre auf dem Buckel. Und in dieser Zeit ist viel passiert. Der Hersteller entwickelte seine Anwendungen kontinuierlich weiter und aus Microsoft Office wurde schließlich Microsoft 365 – die cloudbasierte Produktivitätssuite Nummer eins auf dem Weltmarkt.

Es ist unumstritten, dass in unzähligen Unternehmen auf der ganzen Welt ohne Microsoft 365 nichts mehr ginge. Die verschiedenen Tools und Funktionen haben sich auch gerade in Pandemie-Zeiten als moderne Lösung für ein produktives, sicheres und effizientes Arbeiten bewährt. Um dem hohen Aufwand gerecht zu werden, der hinter der stetigen Weiterentwicklung des Produktes steckt, hat sich der Hersteller Microsoft nun erstmals dazu entschieden, die Lizenz-Preise für Unternehmenskunden anzupassen.

zu sehen ist ein PC, auf dem Microsoft 365 zum Einsatz kommt. Thema des Artikels ist die Microsoft Preiserhöhung. oBild: Microsoft

Die Microsoft-Preiserhöhung betrifft die Business-Lizenzen. Bild: Microsoft

Lizenz-Preise für Unternehmenskunden steigen – aus Gründen

In seiner Pressemitteilung verweist Microsoft in erster Linie auf drei wichtigen Schlüsselbereiche, in deren Weiterentwicklung viel Zeit und Geld geflossen ist und die jetzt dazu dienen, den funktionalen Wert von Microsoft 365 in den Lizenz-Preisen widerzuspiegeln:

  • der Einsatz von KI und die Automatisierung
  • Kommunikation und Zusammenarbeit
  • Compliance und Sicherheit

In diesem Zusammenhang verkündete Microsoft auch gleich neue Funktionen für Audiokonferenzen, die schon bald kommen. In Summe erwarten Business-Kunden Preissteigerungen zwischen 10 und 20 Prozent. Es lohnt sich für Unternehmen also einmal mehr, sich mit dem Thema Lizenzmanagement auseinander zu setzen.

Durch eine intensive Prüfung der bestehenden Verträge und das Lizenzmanagement im Allgemeinen lassen sich am Ende des Tages eigentlich immer Kosten einsparen.

Microsoft-Preiserhöhung – aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Bis Mitte März ließen sich neue Abos für Microsoft 365 noch zu den alten Konditionen abschließen. Spätestens ab dem kommenden Jahr greifen die Preiserhöhungen bei auch für diese Neukunden. Bestandskunden müssen davon ausgehen, dass die Microsoft-Preiserhöhung definitiv noch in diesem Jahr für sie wirksam wird. Neben den angepassten Gebühren verändern sich teilweise aber auch die Lizenzbedingungen – beispielsweise bezüglich der Zahlungsintervalle und Laufzeiten.

Im Zuge der Änderungen bringt Hersteller Microsoft auch einmal mehr deutlich zum Ausdruck, dass das Abo-Modell für Lizenzen stärker im Fokus steht als je zuvor. Wechselwillige Kunden, die von bestehenden Alt-Verträgen (Software Assurance) auf das Abo-Modell umsteigen, erhalten bis zu 20 Prozent Rabatt.

Die alten, gekauften Lizenzen lassen sich mittlerweile wieder weiterverkaufen, nachdem ein mittlerweile gestrichener Passus in den Verträgen dies zunächst verhinderte.

workplace analytics

Gerade im Home Office ist das hochentwickelte Microsoft 365 für viele Unternehmen Gold wert. Bild: Microsoft

Einfaches Microsoft-Lizenzmanagement

Unsere Experten aus dem IT-SERVICE.NETWORK stehen Unternehmen aller Branchen und Größen jederzeit beratend zur Verfügung, wenn es um die Wahl der richtigen Microsoft-365-Business-Lizenzen geht. Denn für Laien ist es oftmals schwierig, im Angebots-Dschungel den Überblick zu behalten. Ganz besonders, wenn es darum geht, am Ende zu errechnen, welche Modelle wirtschaftlich besonders attraktiv sind. Je nach Unternehmensausrichtung und Struktur gilt es, die goldene Mitte aus Kosten, Flexibilität und Nutzen zu ermitteln. Wichtig in diesem Zusammenhang: Wer seine Geräte und/oder Nutzer falsch lizensiert oder gar gefälschte Microsoft-Lizenzen einsetzt, muss mit empfindlichen Strafen rechnen.

Darüber hinaus übernehmen unsere IT-Dienstleister auch gern das laufende Lizenzmanagement für Ihr Unternehmen. Das gilt nicht nur für Microsoft-Produkte. Unsere Experten haben jede Software genau im Blick, optimieren die dahinterstehenden Modelle und helfen Ihnen so auch dabei, effektiv Kosten zu sparen. Nehmen Sie gern Kontakt für eine unverbindliche Beratung auf.

 


Weiterführende Links:
IT-Business, Microsoft

Geschrieben von

Lena Klaus arbeitet seit 2018 als freie Autorin und SEO-Expertin für das IT-SERVICE.NETWORK. Seit 2013 kennt sie die IT-Branche und hat sich in diesem Zusammenhang auf B2C- und B2B-orientierte Content-Plattformen spezialisiert.

Fragen zum Artikel? Frag den Autor
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* = Pflichtfelder
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Themen zum Thema IT-Infrastruktur

IT-Infrastruktur

Heizenergie aus den Rechenzentren

Heizen mit Serverabwärme als Alternative?

von • 29.08.2022

Lässt sich Heizenergie aus Rechenzentren gewinnen, um die Unabhängigkeit von russischem Gas voranzutreiben? „Ja!“ sagen Experten. Aber was steckt wirklich hinter der „Heizen mit dem Internet...

Weiterlesen
IT-Infrastruktur

Energiekosten im Unternehmen senken

Einsparpotenziale bei IT & Co.

von • 01.08.2022

Wie senkt man die Energiekosten im Unternehmen angesichts der explodierenden Strom- und Gas-Preise? Diese Frage stellen sich aktuell nicht nur die großen Konzerne, sondern auch KMUs. Wir verraten,...

Weiterlesen
IT-Infrastruktur

Vorteile eines CRM-Systems

Digitales Kundenmanagement

von • 27.07.2022

Die Vorteile eines CRM-Systems liegen nicht immer klar auf der Hand. Gerade KMUs scheuen nicht selten die Investition, da ihnen der Nutzen nicht ganz klar ist. Wir helfen weiter. Erfahren Sie im Fo...

Weiterlesen