Hybrid Workplace

Das ist der Arbeitsplatz der Zukunft

Von in Digitalisierung
15
Sep
'20

Der Hybrid Workplace wird sich wesentlich schneller durchsetzen als ursprünglich gedacht. Grund dafür: die Corona-Pandemie. Und wie man es dreht und wendet, eines steht fest: Die stufenweise Rückkehr an den Arbeitsplatz bedeutet zeitgleich die Auseinandersetzung mit einer neuen Normalität.

Wir erklären, was das für Unternehmen und Investitionspläne bedeutet und welche Vorteile der Hybrid Workplace bietet.

hybrid workplace

Beim Hybrid Workplace spielt es keine Rolle, an welchem Ort die Mitarbeiter ihrer Arbeit nachgehen. Bild: Pixabay/geralt

Hybrid Workplace – der „Nebeneffekt“ der Pandemie

Der Hybrid Workplace ist etwas, was bis vor wenigen Monaten für die meisten Unternehmer und Entscheider eher „so ein Start-up-Ding“ war. Mitarbeiter, die jederzeit von überall aus arbeiten (können). Das Home Office stellt dabei noch die nahezu langweiligste Alternative zum klassischen Büro dar.

Vielmehr geht es bei dem Konzept um die völlige Unabhängigkeit des Ortes. Und warum eigentlich nicht? Spielt es für das Arbeitsergebnis tatsächlich eine Rolle, ob der Mitarbeiter im Büro, Zuhause oder am Strand auf Bali sitzt? Bis vor kurzem hätten wohl viele Chefs noch mit „Aber natürlich!“ geantwortet. Zu groß war die Angst vor Kontrollverlust und dem Ausnutzen dieser fehlenden Kontrolle auf Mitarbeiter-Ebene.

Aber dann kam so ein fieser Virus, der die ganze Welt dazu zwang, sich auf alternative Arbeitsplatzgestaltungen einzulassen. Und siehe da: Abgesehen von den Pandemie- und Lock-down-bedingten Folgen für die Wirtschaft, hat sich am Output und an der Qualität der Arbeit nichts geändert. Vielerorts verzeichnen Unternehmen sogar eine Produktivitätssteigerung durch hybrides Arbeiten. Das lässt nicht nur digitale Nomaden frohlocken.

Das Bild zeigt eine Desinfektionsflasche. Cyberkriminelle nutzen Corona, um mit ihren falschen Websites dickes Geld zu machen. Bild: Unsplash/Kelly Sikkema

Desinfektionsmittel sind aus Büros nicht mehr wegzudenken. Bild: Unsplash/Kelly Sikkema

Anforderungen an den hybriden Arbeitsplatz

Die aktuellen Entwicklungen revolutionieren die Arbeitsplatzgestaltung auf allen Ebenen. Innerhalb der Unternehmensmauern verabschiedet man sich langsam vom Konzept Großraumbüro. Stattdessen setzt man auf rotierende Arbeitsplätze, die Umsetzung von Hygienevorschriften und Ideen, um „Social Distancing“ in den Arbeitsalltag zu integrieren. Für Mitarbeiter im Home Office oder auf Bali stellt man die technischen Weichen, um produktives Arbeiten und IT-Sicherheit zu vereinen.

Das Ergebnis ist das Gleiche: Es sind neue Ansätze in Bezug auf die Weiterentwicklung der Infrastruktur und den Einsatz aktueller Technologien wie beispielsweise KI gefordert. Zeitgleich gewinnt die Relevanz kontaktloser, digitaler Schnittstellen an Bedeutung. In Summe geht es beim Thema Hybrid Workplace am Ende aber vor allem darum, jedem Mitarbeiter den gleichen „Komfort“ wie im klassischen Büro zu bieten.

Mut zu Veränderungen abseits von Investitionen

Parallel dazu muss allerdings auch ein Kulturwandel auf Mitarbeiter-Ebene stattfinden, bei dem alle mitziehen. Teams, die es gewohnt sind, sich tagtäglich persönlich auszutauschen und abzustimmen, werden nicht von heute auf morgen die gleichen guten Ergebnisse erzielen, wenn sie sich nur noch virtuell begegnen.

Zudem gilt wie immer, dass Neues einfach eine gewisse Zeit benötigt. Wichtig ist, dass niemand zurückgelassen wird, der sich mit den Veränderungen schwer tut. Es ist Aufgabe der Führungskräfte, nicht nur neue Regeln durchzuboxen, sondern die Mitarbeiter von den Vorteilen für das Unternehmen und sich selbst zu überzeugen.

Es hat sich gezeigt: Behutsamkeit ist oft der Schlüssel für eine erfolgreiche Veränderung im Unternehmen. Weitere Tipps dazu finden Sie in unserem Blogbeitrag Change-Management.

it-trends 2020

KI gilt als Schlüsseltechnik des 21. Jahrhunderts. Bild: Pixabay/geralt

Der Wandel ist jetzt

Die neuen Anforderungen von Angestellten, die sich aus der Remote-Arbeit ergeben, aber auch die von Kunden, die sich ebenfalls umstellen mussten, verkleinern das Zeitfenster für den Wandel zum Hybrid Workplace enorm. Und: Sie führen zu einer gesteigerten Abhängigkeit von der Technologie, was wiederum neue IT-Investitionen nach sich zieht.

Aktuelle Erkenntnisse des Marktforschungunternehmens Vanson Bourne im „Hybrid Workplace Report“ zeigen, dass viele IT-Entscheidungsträger ihre bisherigen Pläne und Prioritäten bezüglich Investitionen infolgedessen überarbeiten. Und der Großteil ist sich einig, künftig mehr Geld als bisher in Schlüsselkompetenzen für die Cloud, KI-basierte Netzwerke und Analytik- sowie Assurance-Lösungen zu investieren.

Um die nun häufig physisch verteilten Teams bei ihrer Arbeit zu unterstützen, stehen neue Lösungen wie KI-basierte Automatisierung, Fernwartung von Netzwerken über die Cloud und eine verbesserte Fehlerbehebung auf dem Plan – oft einhergehend mit einer Neuorganisation der bestehenden Infrastruktur und aller bisher genutzten Dienste. In diesem Zusammenhang gehen Experten davon aus, dass sich die Nutzung von sämtlichen „as-a-Service“-Angebote in den kommenden 24 Monaten verdoppeln werden.

Hybrid Workplace – auf zu neuen Ufern

Wohin Sie die Pandemien dieser Welt und der digitale Wandel im Allgemeinen auch immer treiben: Unsere Experten aus dem IT-SERVICE.NETWORK lassen Sie nicht alleine. Hybrides Arbeiten umzusetzen ist kein Hexenwerk, aber die Umstellung erfordert durchaus Experten aus allen Ebenen. Und was die Technik betrifft, sind wir das.

Wir unterstützen Sie dabei, die IT-Infrastruktur Ihres Unternehmens so aufzurüsten, dass sie hybrides Arbeiten problemlos möglich macht. Auch zur richtigen Ausrüstung für den mobilen Arbeitsplatz Ihrer Mitarbeiter beraten wir Sie und übernehmen auf Wunsch die Beschaffung, Einrichtung und Einbindung aller benötigten Geräte. Sie möchten das Thema IT am liebsten fast vollständig aus Ihrer Hand geben? Mit unseren Managed Services nehmen wir uns auch dieser Aufgabe kompetent und zuverlässig an.

Nehmen Sie gern unverbindlich Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich bezüglich der vielfältigen Möglichkeiten und Technologien von uns beraten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Hybrid Workplace umsetzen?

Unsere Experten helfen Ihnen dabei, Ihr Unternehmen digital richtig und sicher aufzustellen.

Lena Klaus

Lena Klaus arbeitet seit 2018 als freie Autorin und SEO-Expertin für das IT-SERVICE.NETWORK. Seit 2013 kennt sie die IT-Branche und hat sich in diesem Zusammenhang auf B2C- und B2B-orientierte Content-Plattformen spezialisiert.

Fragen zum Artikel? Frag den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* = Pflichtfelder
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.