Chat-Apps im Unternehmen nutzen

Warum Messenger für Unternehmen wichtiger werden

Von in IT-Support
23
Aug
'16

Immer mehr Unternehmen nutzen Chat-Apps wie WhatsApp oder eine WhatsApp-Alternative für den Kundenkontakt oder die interne Kommunikation. Das ist kostenlos, schnell und unkompliziert.

Aber wie steht es um die Datensicherheit und ist dieser Trend auch etwas für Ihr Unternehmen?

Chat-Apps im Unternehmen nutzen

Kommunikation einfach, kostenlos und schnell: Immer mehr Menschen nutzen Whatsapp und Co auch geschäftlich.

Messenger kostenlos im Geschäftsalltag nutzen

Schnell, unkompliziert, kostenlos und ortsunabhängig kommunizieren – das kann im Kundenkontakt, besonders wenn es um zeitkritische Projekte oder Abstimmungen geht, vieles leichter machen. Für Terminabstimmungen oder Support bei Kundenfragen können Chat-Apps genutzt werden. Zahlreiche Unternehmen benutzen den Nachrichten-Service sogar, um Neuigkeiten und Angebote zu teilen.

Und auch für die interne Kommunikation zwischen Mitarbeitern können Chat-Apps für schnelle Abstimmungen und Hilfestellung praktisch und sinnvoll sein. Denn: Das Smartphone hat heutzutage fast jeder dabei. Deshalb geht es oft schneller, im Chat eine Absprache zu treffen, als zum Beispiel per E-Mail.

WhatsApp ist laut einer der ARD/ZDF-Onlinestudie der am häufigsten genutzte Messenger und Social-Media-Dienst in Deutschland: 63 Prozent der Gesamtbevölkerung verwendeten WhatsApp im Jahr 2019 täglich. Zum Vergleich: Facebook kommt auf 21 Prozent, Instagram auf 13 Prozent – beide verfügen ebenfalls über eigene Messenger.

Chat-Apps punkten mit wenig Umgewöhnungszeit

Ein entscheidender Faktor im Siegeszug der Chat-Apps für das Business-Umfeld ist die Tendenz von Menschen, Gewohntes am liebsten beibehalten zu wollen. Das heißt im Bezug auf die Kommunikation per Smartphone-App: Der Umgang mit einem neuen System oder schon einer anderen Benutzeroberfläche muss vom Benutzer grundsätzlich erst einmal erlernt werden.

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung nutzt WhatsApp oder eine WhatsApp-Alternative aber bereits regelmäßig. Es fällt einem Kunden oder Mitarbeiter dementsprechend leichter, sich an die Nutzung von Messengern im geschäftlichen Umfeld zu gewöhnen, die bereits zu seinem Alltag gehören, denn das sorgt für einen fast nahtlosen Einstieg in die Business-Kommunikation über Chat-Apps.

WhatsApp-Alternative: Sichere Messenger werden immer wichtiger

Welche Chat-App ist die beste Wahl für Ihr Unternehmen? In der Bedienung sind sie meist ähnlich, im Funktionsumfang ebenso. Unterschiede gibt es insbesondere im Bereich Verbreitung und Sicherheit. Die Debatte über die Sicherheit bei Chat-Apps wie WhatsApp existiert bereits genauso lange, wie die Messenger selbst.

Spätestens seit der Übernahme des Unternehmens durch das soziale Netzwerk Facebook im Jahr 2014 sind kritische Stimmen lauter geworden. Sicherheitsmaßnahmen, wie eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wurden eingeführt – der Umgang mit personenbezogenen Daten, gerade im Bezug auf die Weitergabe zu Facebook, bleibt relativ undurchsichtig. Seit 2018 gibt es mit WhatsApp-Business auch eine spezielle Lösung für Unternehmen.

Experten empfehlen zwar häufig einen Umstieg auf andere Chat-Apps, die Datenschutz und Sicherheit zu ihrer Priorität gemacht haben – dazu gehören beispielsweise Threema, Signal und Telegram. Aber WhatsApp punktet mit seiner hohen Verbreitung: Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass ein Kunde oder Mitarbeiter die App bereits auf seinem Handy installiert hat – so kann die Kommunikation ohne vorherige Einrichtung direkt beginnen.

Messenger: kostenlos und schnell Kommunizieren

Chat-Apps sind eine alltagserprobte Methode, geschäftliche Kommunikation einfacher und schneller zu gestalten. Dennoch sollten dabei IT-Sicherheit und Datenschutz Vorrang vor Bequemlichkeit und Komfort haben. Schutz vor Schadsoftware und Datenschutz spielen gerade auf mobilen Geräten eine wichtige Rolle für die Sicherheit von Unternehmens- und Kundendaten. Lesen Sie unseren Beitrag Instant-Messaging im Unternehmen, um zu erfahren, welche Sicherheitsfaktoren bei der Implementierung einer Chat-App zu beachten sind.

Mit den richtigen Komponenten und einem Rundum-Schutz steht dem komplett mobilen Büro allerdings nur noch wenig im Weg. Erwägen Sie, diese Form der mobilen Kommunikation in Ihrem Unternehmen umzusetzen? Die Dienstleister im IT-SERVICE.NETWORK helfen Ihnen gern bei der Wahl und der Einrichtung einer für Ihre Unternehmenskommunikation richtigen Chat-App oder beraten Sie zu den Themen mobiles Büro und Datenschutz. Auch das Thema Mobile Device Management sollten Sie in diesem Zusammenhang betrachten. Fragen Sie einfach einen der IT-Dienstleister direkt in Ihrer Nähe

Kommunikation – einfach & sicher

Sie möchten, dass Sie mit Mitarbeitern und Kunden möglichst einfach kommunizieren können?

Janine

Fragen zum Artikel? Frag den Autor

Martin Heise, 12. März 2017 um 0:07

Soviel ich weiß ist Teamwire (http://www.teamwire.eu) ein sicherer, deutscher Messenger speziell für Unternehmen und Behörden.

Antworten

B, 12. Oktober 2017 um 15:35

Alles richtig.
Gibt es eine Empfehlung für eine App?

Antworten

    IT-SERVICE.NETWORK, 13. Oktober 2017 um 11:44

    Hallo B,
    vielen Dank für Ihren Kommentar. Bei der Empfehlung von Chat-Apps in Unternehmen kommt es immer ein bisschen auf das Szenario an:
    Wenn es Ihnen um einen reinen Messenger geht, sind sicherlich Threema, Signal oder Telegram gute Optionen.
    Geht es Ihnen dabei um die Integration in weitere „Firmensoftware“ könnten Sie beispielsweise Google Hangouts, Skype oder auch Yammer in Erwägung ziehen.
    Wenn Sie sich genauer beraten lassen möchten, finden Sie hier einen IT-Dienstleister in Ihrer Nähe

    Antworten

T., 15. Januar 2018 um 16:38

Können Sie mir ein paar Chat Apps aufzählen, die kostenlos sind und auf einem eigenen Firmenserver betrieben werden können ?

Antworten

    Linda Boegelein, 16. Januar 2018 um 11:56

    Hallo T,

    … kostenlos und auf eigenem Server – das sind die Knackpunkte. Google Hangouts ist bei eigenem Firmenserver raus und Skype kostet in dieser Variante Geld. Eine kostenfreie Alternative wäre der Instant Messenger Jabber/Pidgin mit einem XMPP-Server.
    Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen konnten.

    Ihr IT-SERVICE.NETWORK

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* = Pflichtfelder
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.